zur Navigation springen

Vereinsleben : Vereinsjubiläum würdig begangen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

SG Roggendorf feierte am Sonnabend mit einem Sportfest sein 20-jähriges Bestehen

svz.de von
erstellt am 24.Jul.2016 | 23:10 Uhr

Als ob es Sonne „Klara“ geahnt hätte, strahlte sie mit den zahlreichen Teilnehmern des Roggendorfer Vereinsjubiläums anlässlich des 20-jährigen Bestehens den gesamten Sonnabend um die Wette. Und das war auch gut so, hatte sich die SGR für den Tag im Freien doch so einiges Einfallen lassen.

Nach der obligatorischen Erwärmung durch die Frauengymnastikgruppe des Vereins, die es übrigens schon zwei Jahre länger als die SG Roggendorf gibt, ging es direkt mit dem sportlichen Programm los. Beim Beachvolleyball wurde gebaggert, gepritscht, geschmettert und gekämpft – und das um jeden Punkt. Gleichzeitig probierten sich Eltern und Kinder, zum Glück noch im Schatten, beim Familienwettkampf aus. Dort waren beim Handtaschenweitwurf, Schubkarrenslalom und Torwandwerfen vor allem Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt. Und natürlich Teamwork. Wer gerade nicht an einer der zahlreichen Stationen gefragt war, der konnte sich im Bogenschießen und am Schießstand der Roggendorfer Schützengilde ausprobieren. Langeweile konnte also gar nicht aufkommen.

Anschließend waren die Herrenfußballer der SGR gefragt. Die Kreisklasse-Kicker empfingen zum Vorbereitungsspiel auf die anstehende Saison den Groß Salitzer FC. Die gut 150 Zuschauer erlebten im Schlosspark ein wahres Schützenfest – mit 8:3 gewannen die Gastgeber. Ausklingen ließen die Roggendorfer und Freunde des Vereins das Jubiläum im Festzelt mit Live-Musik und DJ. Gestern stand dann nur noch aufräumen auf dem Programm.

Seit nunmehr 20 Jahren bietet die SG Roggendorf ihren Mitgliedern Sport an. Derzeit hat der Verein rund 180 Mitglieder. Egal ob Gymnastik, Volleyball, Fußball, Skat oder Knobeln – für jeden ist etwas dabei. „Bei uns ist es nach den zwei drei turbulenten Jahren wieder etwas ruhiger geworden. Trotzdem haben wir unser Vereinsjubiläum gebührend gefeiert“, zeigte sich Paul Eggert, Vereinsvorsitzender, mit dem Sportfest zufrieden. Für die Zukunft wünscht er sich, dass die Fußball-Männermannschaft „irgendwann wieder vielleicht wieder in der Landesklasse spielt“. Vielleicht dann zum 25-jährigen Jubiläum.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen