Motocross : Überzeugende Vorstellung

Gedränge und aufgeschleuderter Dreck beim Start der MX1-Klasse, unter anderem mit dem Rehnaer Motocrosser Marvin Beier (#36)
Gedränge und aufgeschleuderter Dreck beim Start der MX1-Klasse, unter anderem mit dem Rehnaer Motocrosser Marvin Beier (#36)

Rehnaer Motocrosser beim Landesmeisterschaftslauf in Lübtheen am Start

svz.de von
18. April 2017, 23:44 Uhr

Entgegen der Wettervoraussagen für den Ostermontag stimmte das Wetter beim Motocross-Landesmeisterschaftsauftakt in Lübtheen. Acht Fahrer des MC Rehna im ADAC waren in den Klassen MX1, Senioren, 85 und 50 ccm am Start.

In der Klasse MX1 waren nach längerer Verletzungspause sowie Traininigsrückständen Marvin Beier und Roy Berger wieder dabei. Die beiden Rehnaer belegten im starken Lübtheener Fahrerfeld die Plätze fünf und elf. Diesen Lauf nutzte auch Philipp-Martin Wischnewski, der eigentlich für die MX2 in der Landesmeisterschaft startet. Im ersten Lauf holte Wischnewski beachtliche zehn Punkte, hatte aber im zweiten Lauf das Pech, dass er nach einer Kollision ausschied und in der Tageswertung den 16. Platz belegte.

Bei den Senioren +37 überzeugte Mario Grimm, der bereits in der +45 starten kann, mit einem sechsten Platz. Nick Sellahn landete in der 85 ccm-Klasse ebenfalls auf dem sechsten Platz, zeigte aber weiter Steigerungspotential. Das gilt auch für Jonas Prochnau, der als Neueinsteiger in dieser Klasse Neunter wurde und 23 Punkte erreichte.

Lernende sind gleichfalls Hendrik Grigo und Maximilian Schulz bei den Jüngsten auf 50er Maschinen auf den Rängen 12 und 15. Der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen überzeugte in Lübtheen mit seinem überlegenen Tagessieg in der MX1.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen