zur Navigation springen

Hallenfußball : TSG-Oldies schießen sich auf Platz drei

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

FC Anker Wismar wiederholt Kreismeistertitel von 2013 und verweist den SV Bad Kleinen und Gadebusch auf die Plätze

Die Ü35-Oldies des FC Anker Wismar haben ihren Hallenkreismeistertitel aus dem Jahr 2013 verteidigt. Sie gewannen drei Spiele und spielten zwei Mal unentschieden. Allerdings taten sich die Hansestädter zu Beginn des Turnieres schwer, in Form zu kommen. Und das lag nicht zuletzt an der TSG Gadebusch, die in ihrer dritten Partie ein 1:1 schaffte. Allerdings mussten die TSG-Kicker um Trainer Horst Grimm dieses Unentschieden schon teuer bezahlen, denn der gerade erst wieder genesene Angreifer Mathias Möller knickte erneut um und fiel für das restliche Turnier aus.

Im weiteren Turnierverlauf hatten die Gadebuscher immer wieder gute Karten, hier nach 2011 zum zweiten Mal als Kreismeister vom Parkett zu gehen. Denn nach einem 1:1 in der ersten Turnierpartie gegen den FC Bad Kleinen blieben die Gadebuscher im zweiten Spiel gegen den Mecklenburger SV Sieger, gewannen 2:0.

Nachdem man anschließend 1:1 gegen den FC Anker spielte, folgte allerdings mit dem SV Klütz ein Team, das an den drei torreichsten Partien des Turnieres beteiligt war und nach einem 3:8 gegen Klütz und einem 1:10 gegen den SV Bad Kleinen gehörte auch die Partie gegen die TSG dazu. Denn die Klützer führten hier schon 5:1, bevor die Gadebuscher zwar noch einmal auf 3:5 verkürzten, am Ende aber nicht nur den Sieg in diesem Spiel, sondern auch einen möglichen Turniererfolg verspielten.

Da half auch ein knapper 5:4-Sieg der Gadebuscher zum Abschluss der Hallenkreismeisterschaft gegen den Schweriner SC nicht.

Auch wenn das Oldie-Turnier immer wieder selbst auf dem Spielfeld von Diskussionen über die schlechte Turniervorbereitung durch den Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg durchsetzt war – es gab weder eine Anzeigetafel mit Sicht auf die verbleibende Zeit noch eine offizielle Eröffnung – musste sich im Vorfeld keine der sechs Mannschaften Sorgen um einen möglichen Abstieg machen. Denn der FC Mecklenburg Schwerin war gar nicht erst angereist und steht somit als Absteiger fest. Bester Torschütze wurde Mathias Wiesner vom Schweriner SC, der zehn Mal traf.

TSG: Boldt, Kurow, Mai, Holst, Kaisler, Parbs (3), Möller, Nikolaus (1), Freitag (8)

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen