zur Navigation springen

Reitsport : Top-Platzierung für Christin Wascher und Christoph Maack

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Reiter aus MV holen starke Ergebnisse in Warstein

In Warstein, der nordrhein-westfälischen Stadt im Kreis Soest, wird nicht nur gutes Bier gebraut. Auch der Reitsport steht hoch im Kurs und hat seit diesem Jahr mit der erstmals ausgetragenen Deutschen Nachwuchs-Trophy ein neues Highlight. Auch Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern waren dabei und kehrten mit guten Ergebnissen zurück.

Im Finale der Junioren-Tour für Reiter bis 18 Jahre, einem S-Springen, erreichten acht Teilnehmer das Stechen. Darunter die Mecklenburger Christin Wascher aus Redefin mit Queen Waltraud und der frischgebackene Inhaber des „Goldenen Reitabzeichens“, Christoph Maack aus Kirch Mummendorf mit Dyleen. Beide blieben auch im Stechen, in dem sehr schnell geritten wurde, ohne Fehler. Am Ende wurde die 18-jährige Christin Wascher mit Queen Waltraud Vierte unter den 41 Startern und der 17-jährige Christoph Maack Fünfter. Der Sieg ging nach Albachten an Zoe Osterhoff auf Quasi Fomia Z vor Justine Tebbel (Emsbüren/Weser-Ems) auf Casa Ciara.

In einem am Freitag ausgetragenen S-Springen in denen Junioren und Junge Reiter gemeinsam an den Start gingen, wurde Christin Wascher mit 0,25 Zeitstrafpunkten auf Queen Waltraud unter 60 Startern Sechste.

Die 23-jährige Schwedin Ebba Johansson, lange als Bereiterin bei den Gebrüdern Möller in Garlitz tätig und jetzt in Diensten von Jörg Kreuzmann in Tittau, startete ebenfalls unter der Aufsicht von Mannschaftsleiter Heiko Strohbehn (Redefin). Die 23-Jährige gehörte zu den sieben Reitern, die im Finale der U25-Tour (S**) das Stechen erreichten. Mit Lacoeur blieb sie auch in der Entscheidungsrunde strafpunktfrei, lieferte die absolut schnellste Zeit und gewann das Springen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen