Motorsport : Top-Leistungen auf der Heimbahn

Der Rehnaer Philipp-Martin Wischnewski gewann die Tageswertung der Open-Klasse.
Der Rehnaer Philipp-Martin Wischnewski gewann die Tageswertung der Open-Klasse.

Rehnaer Motocrosser überzeugen in Gletzow bei den Rennen um den Mecklenburg-Cup und die Kreismeisterschaft

von
24. Juni 2019, 21:43 Uhr

Es hatte alles gestimmt beim Heimrennen des MC Rehna im ADAC auf seiner optimal vorbereiteten Motocrossbahn um den Mecklenburg-Cup sowie die NWM-Kreismeisterschaft in Gletzow und das bei hochsommerlichen Temperaturen. Über 90 Fahrer, darunter zahlreiche Gastfahrer sowie 16 von den Gastgebern, lieferten sich in acht Klassen spannende Läufe. Erfreulich: Es gab bei der Einhaltung des Zeitplanes keinen einzigen Unfall mit Verletzungsfolgen.

Den größten Spannungsgehalt boten die beiden Wertungsläufe in der Open-Klasse. Den ersten Lauf gewann Dino Skoppek vom MC Schwerin-Süd, im zweiten Lauf drehte Philipp-Martin Wischnewski von den Gastgebern unter dem Beifall von 1 000 Zuschauern den Spieß um. Damit gewann er punktgleich die Tageswertung. „Dieser Sieg gibt mir Kraft und Zuversicht für die weitere Saison“, sagte Philipp- Martin bei der Siegerehrung und nahm die Gratulation von Dino dankend an.

Top waren auch die Leistungen der weiteren Rehnaer. Nick Sellahn, Nils Teegen sowie Jonas Prochnau, alle auf 125 ccm 2-Taktern, landeten auf den Rängen drei, vier und fünf. Die Tageswertung in der Hobby-4-Takt Klasse mit 31 Teilnehmern endete mit je einem Sieg des Rehnaers Lucas Härtling, Hugo Hohmut aus Mölln wurde Tagessieger, Patrick Schoeneck 14. Bei den Hobby-2-Taktern siegte der Dassower Robin Eichberg. Die Rehnaer Marvin Kamps, Jens Hartmann sowie Felix Stafforst erfuhren sich die Plätze drei, vier und sieben. Bei den 85ern belegte Anton Flegel den zweiten Platz hinter dem überlegen siegenden Paul Neunzling von Schwerin-Süd. Bei den Ladies war Hannah Lietz aus Dassow nicht zu besiegen. Sie gewann vor Jessica Blaschke (Schwerin-Süd) und Gina Goldbach (Dassow). In der 65 ccm- Klasse siegte Karl von Glowaki vom MC Dreetz überlegen. Die Rehnaer Hendrik Grigo, Lennox Bergau sowie Justus von Rahden landeten auf den Rängen fünf, sechs und acht. Der Sieg bei den Jüngsten auf 50 ccm- Maschinen war Mika Kluge vom Teterower Bergringclub nicht zu nehmen. Lars Mattis Holy war als Vierter bei der Siegerehrung dabei.

Die zweite Veranstaltung der Serie wird am 14. September vom MC Dassow ausgetragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen