zur Navigation springen

Rückblick Teil I : Sportler schon früh in Höchstform

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

In Gadebusch und Umgebung wusste man gleich zu überzeugen

svz.de von
erstellt am 21.Dez.2015 | 13:38 Uhr

Nur noch wenige Tage dann ist Weihnachten. Und wenn die Festtage vorbei sind, neigt sich auch das Sportjahr 2015 dem Ende entgegen. Zeit also, noch einmal auf die vergangenen Monate zu schauen. Und die Sportler aus Gadebusch und Umgebung legten gleich richtig gut los. Hier die Monate Januar bis März:

Den sportlichen Anfang machten auch in diesem Jahr wieder die Reiter des Kreises. Und die feierten beim **CSI in Neustadt/Dosse einen guten Auftakt. Thomas Kleis und Philipp Makowei kamen zum Beispiel beide ins Stechen beim Großen Preis. Gleichzeitig war Christoph Maack bei der AFP-Future-Tour erfolgreich. So oder so machten die Reiter auch bei vielen weiteren Turnieren in der ganzen Bundesrepublik auf sich aufmerksam. Bei den Hallenlandesmeisterschaften Ende März in Redefin heimsten die Nordwestmecklenburg gleich zwei Titel ein. Lilli Plath bei den Nachwuchsreitern und Thimas Kleis bei den Herren waren nicht zu schlagen.

Die Gadebuscher Reithalle umfunktioniert hatten Anfang Januar die Hundesportler für ihr viertes Hallenturnier. Dort dominierten dann die Gadebuscher und zeigten ihr Können. Der Hundesportverein aus Gadebusch wählten Anfang des Jahres auch einen neuen Vorstand.

Von Vorstandsarbeit sind die Rehnaer Volleyballer noch weit entfernt. Dafür sind sie noch zu jung. Sportlich wussten die RSV-Akteure aber auch direkt im Januar zu überzeugen. Die U14-Volleyballer erkämpften im Pokalfinale die Bronzemedaille, im März wurde es bei den Landesmeisterschaften hinter dem Schweriner SC gar die Silbermedaille. Für die U12 des Vereins gab es ebenfalls Silber – beim Pokalfinale mussten die Rehnaer nur dem SSC den Vortritt lassen.

Einer der den Motorsport in Rehna geprägt hat, feierte im März seinen 75. Geburtstag. Heinrich Teegen leitete Jahrzehnte lang die Geschicke beim MC Rehna und musste erst 2014 gesundheitsbedingt kürzer treten.

Die Gadebuscher Karateka freuten sich Anfang des Jahres über viele neue Gürtel beim Jubiläumslehrgang, während die Fußballer der TSG Gadebusch etwas schwerfällig aus der Winterpause kamen. In Schönberg gab man dann bei FC95 grünes Licht für die Mission Regionalliga.

Dieser erste kleine Rückblick erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und will es auch gar nicht. Dafür war die Liste der sportlichen Leistungen selbst zu Beginn des Jahres zu lang. Natürlich machten auch zahlreiche andere Sportler, egal ob groß oder klein, mit guten Leistungen auf sich aufmerksam.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen