zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

21. November 2017 | 09:24 Uhr

Voltigieren : Saisonabschluss der Voltigierer

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schönberger Pferdeakrobaten gehen in die wohlverdiente Pause und ziehen ein positives Fazit aus der abgelaufenen Saison

svz.de von
erstellt am 15.Okt.2014 | 23:00 Uhr

Eine schöne und erfolgreiche Saison ging für die Schönberger Voltigierer nun zu Ende. Beim Strandderby in Boltenhagen zeigten sie mit ihrem Pferd „Contaro“ ihr Können. Das erste Mal waren die Kleinen mit dabei und zeigten erste Übungen und eine Kür. „Sie machten ihre Sache super und konnten sich die einzelnen Kürübungen merken“, kommentierte Trainerin Johanna Schulz stolz.

Die Voltis der ersten Mannschaft zeigten ein paar Einzelelemente und eine neue Kür mit bis zu drei Turnern, was super funktioniert hat. Auch ihr Pferd Contaro drehte ruhig seine Runden, was bei dieser Atmosphäre direkt am Strand nicht selbstverständlich war. Die Voltis ernteten viel Applaus von den zahlreichen Zuschauern. Zur Überraschung von Trainerin Ulrike Groth haben sich ihre Schützlinge was Besonderes ausgedacht und konnten Groth so begeistern.

Ein letztes Turnier für die Saison 2014 stand am Sonntag in Fehrbellin an. Dieses Mal sind nur die Einzelvoltigierer Josephine Korschen und Katja Hartmann gestartet. Früh am Morgen ging die Reise Richtung Berlin los. Der Start der beiden war am frühen Nachmittag. Josephine Korschen konnte sich in ihrer Pflicht enorm steigern, was auch die Bewertung der Richter zeigte. In der Kür patzte sie leider. Doch am Ende waren Trainerin und Turner zufrieden und nehmen durchaus positives aus Fehrbellin mit.

Katja Hartmann zeigte eine solide Leistung und eine ausführungsstarke Kür. Zum Ende der Saison konnte auch sie eine Steigerung der Wertnoten mit nach Hause nehmen. Auch Pferd Contaro welcher von Ulrike Groth longiert wurde, zeigte eine enorme Steigerung und wurde mit guten Pferdenoten belohnt. „Es war ein tolles Abschlussturnier“, kommentierten die Drei in Berlin.

Nun ist die Saison zu Ende und es steht eine kleine Regenerationspause für die Voltis, Trainer und ihre Pferde an. „Wir hatten eine tolle Saison mit Höhen und Tiefen, steigerten uns im Verlauf und erturnten einen Aufstieg. Wir sind sehr motiviert und freuen uns auf das bald beginnende Training Ende Oktober“, so die Voltigierer aus Schönberg abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen