Motorsport : Rund um Rehna: Enduroasse aus 8 Bundesländern am Start

Gestartet wird auch beim 64. „Rund um Rehna“ auf dem Reitplatz.
Foto:
Gestartet wird auch beim 64. „Rund um Rehna“ auf dem Reitplatz.

Motorsportspektakel nimmt Region in Beschlag

svz.de von
17. August 2016, 23:14 Uhr

Bereits zum 64. Mal in 45 Jahren wird vom MC Rehna im ADAC am Sonntag ab 8.30 Uhr der Enduroklassiker „Rund um Rehna“ ausgetragen. Zum dritten Mal geht es nicht nur um Punkte für die Landesmeisterschaft, sondern Fahrer aus acht Bundesländern kämpfen auch um Punkte für die Norddeutsche Geländemeisterschaft.

Die über 150 Fahrer erwartet ein hartes Programm. Beginnend auf dem Rehnaer Reitplatz sind drei Runden von je 60 Kilometer zu bewältigen. Neben den Durchfahrtskontrollen gibt es als Scharfrichter je eine Crossprüfung in Gletzow und eine Enduroprüfung am Klingenberg zu bestehen. An diesen Orten lohnt es sich besonders für die Zuschauer, dabei zu sein. Die Siegerehrungen werden gegen 16 Uhr auf dem Reitplatz erfolgen.

Bereits seit Monaten haben Mitglieder und Helfer des MC Rehna, unter der Anleitung des Fahrtleiters Heinrich Teegen, eine anspruchsvolle Fahrt vorbereitet. Zu seinen fleißigen Helfern gehören Jürgen Arndt und Jan Kähler. Von den MV-Startern ragen der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmülen als momentaner DM-Zweiter und der Rehnaer Ingo Lange, der in Burg eine Fahrt um den Deutschen Pokal gewann, heraus. Leider kann der noch im Vorjahr stark auftrumpfende Julian Schramm seinen Verein aus Krankheitsgründen nicht unterstützen. „Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder angreifen kann“, schaut er bereits voraus. Für das Team steht jedoch der Exmeister Arne Domeyer zur Verfügung. Vielleicht kann sich auch noch der erfolgreichste Rehnaer Endurofahrer Jens Hinrichs für eine Teilnahme entscheiden. Der Gastgeber wird auf jeden Fall das größte Fahreraufgebot stellen.

Heinrich Teegen bedankt sich im Vorfeld schon einmal bei den Anliegern an der Fahrtstrecke, besonders bei den Landwirten sowie der Bevölkerung für ihr Verständnis.

Folgende Ortschaften werden nach dem Start bis zum Ziel auf dem Rehnaer Reitplatz tangiert: Neu Vitense, Vitense, Parber, Gletzow, Törberhals, Törber, Wölschendorf, Strohkirchen, Othensdorf, Wedendorf, Kasendorf, Rambeel, Botelsdorf, Paetrow, Buchholz, Klein Hundorf, Benzin, Köchelsdorf.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen