Volleyball : RSV-Talente zahlreich gefordert

Voller Einsatz: Collin Carlsson baggert, Hannes Pankratz schaut gespannt zu. Die beiden U13-Volleyballer des Rehnaer SV sind beim Landespokalfinale, zusammen mit Julia Ebel und Joshua Braun, und der zweiten RSV-Mannschaft Sechster geworden.
Voller Einsatz: Collin Carlsson baggert, Hannes Pankratz schaut gespannt zu. Die beiden U13-Volleyballer des Rehnaer SV sind beim Landespokalfinale, zusammen mit Julia Ebel und Joshua Braun, und der zweiten RSV-Mannschaft Sechster geworden.

U14-Volleyballer des Rehnaer SV wurden Vizelandesmeister / U13 und U18 mit guten Platzierungen beim Landespokalfinale

svz.de von
11. April 2017, 23:57 Uhr

Mit den Landesmeisterschaften haben nun auch die U14-Volleyballer des Rehnaer SV ihren Saisonhöhepunkt bestritten – mit Erfolg. Im ersten Spiel gegen Landesstützpunkt Schweriner SC gewann erwartungsgemäß der Favorit aus der Landeshauptstadt, der sich mit 2:0-Siegen gegen alle Teams den Landesmeistertitel sicherte. „Unsere Jungs schafften es aber trotzdem, den Schwerinern Kampfgeist abzufordern. Es gab sehr schöne und lange Ballwechsel, aber auch sehr gute Angriffs- und Blockaktionen auf beiden Seiten. Das Spiel der 11-13-Jährigen sah schon wie richtiges Volleyball aus“, zeigte sich Trainerin Heike Grevsmühl trotz der Niederlage zufrieden mit dem Spielverlauf.

Im zweiten Spiel gegen den ESV Turbine Greifswald standen sich dann zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber, sodass Spannung vorprogrammiert war. Der erste Durchgang ging dann aber doch relativ deutlich mit 25:17 an den RSV. Der zweite Satz begann für Rehna mit einem gründlichen 0:6-Fehlstart, so schnell wollten sich die Greifswalder also nicht geschlagen geben. Obwohl der RSV dann endlich wach war, blieb es bis zum 12:18 bei sechs Punkten Rückstand. Doch Punkt für Punkt kämpften sich die Klosterstädter heran. Ausschlaggebend waren sehr gute Pässe und Angriffsleistungen der beiden älteren Spieler Luca Niemann und Jupp Nachtigall, aber auch die beiden U13-Spieler Dominik Riedel und Conor Oßendorf wehrten ebenfalls tolle Bälle ab, brachten gute Aufschläge zum Gegner und den einen oder anderen tollen Angriffsball.

Beim 21:21 hatte der RSV sich endlich herangekämpft und schaffte doch tatsächlich noch einen knappen Satzsieg (26:24), womit man den nervenaufreibenden Tiebreak verhinderte. „Endlich haben auch unsere Jüngsten im Team mal erlebt, dass man auch einen höheren Rückstand mit viel Kampfgeist und konzentriertem und damit fast fehlerfreiem Spiel noch aufholen kann“, schwärmte die Trainerin nach dem Satz über die starke Aufholjagd. „Und im Umkehrschluss kann man sich eben auch nie auf einem Vorsprung ausruhen.“

Im letzten Spiel gegen SV Warnemünde hatte es der RSV dann leicht. Die Ostseestädter leisteten wenig Gegenwehr, sodass der RSV einen deutlichen 2:0–Sieg errang und damit zur Siegerehrung stolz die Silbermedaille empfing.

Bereits am 29. April sind Jupp Nachtigall und Luca Niemann mit dem U16-Team wieder aktiv, wenn in Rehna das Landespokalfinale ausgetragen wird. Zuschauer sind ab 10 Uhr herzlich willkommen.

Auch in anderen Altersklassen hatten RSV-Nachwuchsvolleyballer Wettkämpfe absolviert, denn sowohl die U13 als auch die U18 spielten inzwischen ihre Landespokalfinals. Die U13-Volleyballer aus Nordwestmecklenburg erreichten beim Landespokalfinale in Rehna mit ihrer ersten Mannschaft (Dominik Riedel, Conor Oßendorf , Ben Baasener und Jonas Reinhold) den dritten Platz, das zweite Team (Julia Ebel, Collin Carlsson, Hannes Pankratz und Joshua Braun) landete auf dem sechsten Rang. Für die U13 geht es am 30. April in Greifswald mit den Landesmeisterschaften weiter.

Die U18-Volleyballer aus Rehna wurden beim Landespokalfinale in Greifswald Vierter und verpassten damit knapp einen Pokal im Feld der sechs Vereinsmannschaften. Die U18–Spieler bereiten sich nun auf die Beach-Landesmeisterschaften im Juli in Greifswald vor.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen