Hundesport : Reithalle für Hundesport umfunktioniert

Melanie Geese mit „Gina“ im Shorty-Wettbewerb
2 von 3
Melanie Geese mit „Gina“ im Shorty-Wettbewerb

Gadebuscher Hundesportler zeigen sich beim eigenen Turnier bereits früh im Jahr 2016 in Form

von
20. Januar 2016, 23:56 Uhr

Mit einem Hallenturnier in der Reithalle des Zuchthofes Makowei eröffneten die Gadebuscher Hundesportler die Saison im Turnierhundesport für das Jahr 2016. Insgesamt 60 Starter aus insgesamt 4 Bundesländern waren zum Turnier angereist, um dort in den Laufdisziplinen CSC und Shorty, als Mannschaftslauf, sowie im Dreikampf als Einzelstarter ihre Wettkämpfe auszutragen. Dieses Turnier findet seit Jahren regen Zuspruch, bietet es doch die Möglichkeit junge Hunde an den Turniersport zu gewöhnen oder seinen Leistungstand im neuen Wettkampfjahr zu überprüfen.

Entsprechen weit gefächert waren dann auch die Leistungen der einzelnen Teams und Einzelstarter gestreut. Im ersten Wettbewerb des Tages, dem CSC Mannschaftslauf, zeigte die Heimmannschaft aus Gadebusch mit Melanie Geese, Torsten Malinowski und Andreas Poteradi, dass sie ihrer Favoritenrolle als Landesmeister und erfolgreicher Starter bei den deutschen Meisterschaften gerecht wurde. Mit zwei besten Laufzeiten und nur zwei Fehlerpunkten ließen sie das Starterfeld klar hinter sich. Ein Team aus Hamburg belegte den zweiten und ein Team aus Bad Kleinen den dritten Rang. Positiv ist gleichfalls der vierte Platz der Jugendmannschaft aus Gadebusch mit Melina Witt, Rabea Lieske und Niklas Korschen zu bewerten.

Ein ähnliches Bild zeigte sich im anschließenden Shorty-Mannschaftslauf. Hier gehen jeweils zwei Sportler als Team auf verschiedenen Turnierbahnen an den Start. Zwei Mal schnellste Laufzeit und keine Gerätefehler brachten den Sieg für das Gadebuscher Team mit Liv Grete Poteradi und Melanie Geese vor einem Team aus Hamburg und Bad Doberan. Positiv ist auch hier wiederum der fünfte Platz der Jugend aus Gadebusch mit Rabea Lieske und Melina Witt zu bewerten.

An diese guten Leistungen wollten nun auch die Einzelstarter des gastgebenden Vereins anknüpfen und beste Plätze erringen. Vor den Startern standen insgesamt sechs kräftezehrende Durchläufe auf drei unterschiedlichen Turnierbahnen. Die Gesamtzeit aller Läufe zuzüglich der gemachten Gerätefehler entschied dann über die Platzierung. In den verschiedenen Altersklassen getrennt nach Männer und Frauen konnte für den Gadebuscher Verein Liv Grete Poteradi einen ersten Platz erlaufen. Einen zweiten Platz erliefen sich Niklas Korschen, Rabea Lieske, Bärbel Prieß und Matthias Orthmann. Einen dritten Platz errang in einer stark umkämpften Laufgruppe Heinrich Jörn für die Gadebuscher. Unerwähnt bleiben hier viele gute Platzierungen anderer Sportler aus Gadebusch.

Zum Abschluss des Hallenturniers hatten die Gastgeber einen Spaßparcours aufgebaut. Mit viel Spaß für die Sportler aber auch für die vielen interessierten Zuschauer mussten die Hundesportler zusammen mit ihren Hunden an verschiedenste Hindernisse vorbei. Oft waren diese bespickt mit Schweineohren oder anderen Leckerlies für die Hunde. In einem anderen Fall musste eine sprechende Strohpuppe umrundet werden. Das erzeugte unvorhersehbare Reaktionen der Vierbeiner und die Hundeführer hatten oft alle Mühe den Hund zum weiterlaufen zu animieren. Ein insgesamt gelungener Saisonauftakt in Gadebusch fand damit sein schönes Ende. Der Verein bedankt sich bei den vielen Unterstützern, wie den Hagebaumarkt Gadebusch, ARAL Tankstelle Gadebusch, Sky Markt, Futterhaus und Maack-Events.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen