zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

25. November 2017 | 09:09 Uhr

Motorsport : Rehnaer Grimm glänzt in Gletzow

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Drei Tage nach 50. Geburtstag Zweiter bei Motocross-Senioren 45+ / Vellahner Hoffmann sichert sich zweiten Landesmeistertitel

Rund 1800 Zuschauer waren begeistert von den Landesmeisterschafts- und Landespokalläufen der Motocrosser am Wochenende auf der Rennbahn des MC Rehna in Gletzow. Insgesamt 134 Fahrer starteten in den Klassen MX1, Clubsport, Ladies und Senioren 45+.

Höhepunkte waren die beiden Wertungsläufe in der Königklasse MX1, die leider ohne die verletzten Marvin Beier und Roy Berger vom gastgebenden MC Rehna über die Bühne gingen. Beachtlich war jedoch wiederum die Leistung von Jan-Niklas Tieck, der als einer der Jüngsten im Feld den 11. Platz belegte.

Tagessieger wurde der Schweriner Franziskus Wünsche vor dem neuen Landesmeister Toni Hoffmann vom MC Vellahn. Beeindruckend war der dritte Platz des Roduchelstorfers Endurospezialisten Björn Feldt, der für den MC Grevesmühlen startet.

Für Hoffmann standen die Vorzeichen bestens, sich nach dem LM-Titel in der MX2 auch diesen Titel zu holen. Nur noch drei Punkte hatten für den Erfolg gefehlt. „Ich wollte es mir aber nicht so leicht machen und mich als wahrer Meister aus der Saison verabschieden“, sagte er bei der Siegerehrung, nachdem ihn nicht einmal eine Fußverletzung hatte stoppen können.

Beide Läufe waren die besten der Saison. Zunächst legte Hoffmann einen Start-Ziel-Sieg vor Wünsche hin, der ihn über alle 14 Runden hautnah verfolgte. Im zweiten Lauf siegte dann der Schweriner überlegen vor Björn Feldt, der, mit der 4-Takt-KTM seines Teamchefs Markus Hermann startend, Dan Kirchenstein (Burg Stargard) gleichfalls ein packendes Duell lieferte. Diesmal wurde Hoffmann Vierter vor dem mit einer deutschen Lizenz startenden Mitch Carvelot aus den USA.

Nach Halbfinalläufen in der Clubsportklasse siegte Karl-Udo Wuttke (Teterow) vor Christian Maaß (Schwerin Süd) und Andreas Stade (Barth). Den Landespokal hatte sich zuvor schon Paul Becker (Ueckermünde) gesichert. Hier waren gleich neun Rehnaer am Start, von denen sechs über die Halbfinals ins Tagesfinale zogen. Am besten platzierten sich Andreas Mellahn und Andreas Bergau als Fünfter und Achter. Unter die besten 20 schafften es Tino Borchardt und Christian Haase auf den Rängen 13 und 18.

Den Tagessieg bei den Ladies sicherte sich als Gast die Südafrikanerin Kirsten Landmann vor Nadine Lehmann vom MC Neutrebbin. Tapfer schlug sich Annet Zimmer (MC Rehna), die es auf den 18. Platz schaffte. Überschattet wurde das Rennen der 21 Damen vom Sturz der Schwerinerin Jessica Blaschke, die zur Behandlung ins Lübecker Krankenhaus gefahren wurde.

Bei den Senioren +45 siegte bei seinem Debüt in dieser Klasse Guido Skoppek (Schwerin Süd) vor Mario Grimm vom MC Rehna, der drei Tage zuvor 50 geworden war, und Mike von Ahlen aus Zepernick. Der bereits feststehende Pokalsieger Veit Scheddin (MC Wolgast) fehlte aus beruflichen Gründen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen