Hundesport : Platz drei beim Ländervergleich

Die sechs Hundesportler aus Gadebusch landeten in Wasserleben mit MV-Auswahl auf Rang drei.
Die sechs Hundesportler aus Gadebusch landeten in Wasserleben mit MV-Auswahl auf Rang drei.

Gadebuscher Hundesportler mit der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommerns in Wasserleben erfolgreich

svz.de von
04. Juni 2018, 23:20 Uhr

Matthias Ortmann Vor kurzem machte sich eine Delegation aus Mecklenburg-Vorpommern auf den Weg, um am 18. Vier-Länder-Kampf im Turnierhundesport in Wasserleben teilzunehmen. Aus dem Verein des HFSV Gadebusch wurden dazu Björn Nemitz, Torsten Malinowski, Andreas Poteradi, Niklas Korschen, Dirk Valentin und Matthias Ortmann nominiert.

Bei den Ländervergleichen gilt es unter anderem Punkte in den Disziplinen Gehorsam, Hürden, Slalom und dem 75 Meter Hindernislauf, welche zum Vierkampf gehören, zu erzielen. Weitere Wettkämpfe wurden im Geländelauf, einzelnen Hindernisläufen und Shorty ausgetragen. Für die Wertungen des Vierkampfes starteten Björn Nemitz im Gehorsam, Torsten Malinowski in den Hürden und Andreas Poteradi im Hindernislauf. Alle drei erzielten durchweg gute Ergebnisse. Die Sportler Niklas Korschen und Matthias Ortmann starteten in den einzelnen Hindernisläufen. Zum Abschluss wurde dann in Teams, bestehend aus zwei Läufern, in hoch brisanten Läufen beim Shorty um die letzten Punkte gewetteifert. Hier gingen dann noch einmal Thorsten Malinowski, Björn Nemitz, Matthias Ortmann, Niklas Korschen und Dirk Valentin an den Start.

Die Sportler des HFSV-Sportler konnten im Großen und Ganzen mit fehlerfreien Läufen ihr Können zeigen. Das sehr gelungene Wochenende wurde dann mit der Siegerehrung gekrönt. Die bei dem Turnier gezeigten Leistungen der MV-Landesvertretung wurden mit dem dritten Platz geehrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen