Reiten : Optimistisch in die neue Saison

Reiter aus dem Kreis Nordwestmecklenburg feiern erste Erfolge 2016

svz.de von
03. März 2016, 23:00 Uhr

Hallenreitturniere sind für die Aktiven eine Möglichkeit zur weiteren Ausbildung ihrer Nachwuchspferde. Ebenso nützen sie, um diese Pferde an das Wettkampfgeschehen zu gewöhnen und sie interessiertem Publikum vorzustellen. Mit den Springpferdetagen leistet das Landgestüt Redefin dazu einen wesentlichen Beitrag.

Eine erste Veranstaltung fand im Februar statt, eine weitere wird für März vorbereitet. Gleich mit mehreren Pferden aus ihrem Beritt starteten die Aktiven des RFV Gadebusch. Insgesamt sechs Schleifen und vordere Platzierungen waren Lohn für die Winterarbeit. Die Springpferdeprüfung der Kl.A* und A** brachten zweite Plätze für Thomas Kleis (Calisto) und Philipp Makowei (Callista) und dazu noch einen 4. Platz für „Caressina“/Thomas Kleis. Erstmals nach seinem Reitunfall ritt auch Michael Nagel wieder ein Turnier – auch für ihn ungewohnt nach der ungeplanten Pause. Sein vierter Platz mit „Verlano“ und Platz 6 von Thomas Kleis mit „Walter“ in der Springpferdeprüfung Kl. L sowie Platz 2 von Philipp Makowei/Fuzhou in einem weiteren Springen dieser Kategorie lassen optimistisch in die Zukunft blicken. In zwei Prüfungen der Klasse L und M* am Nachmittag konnten die Aktiven mit Pferden antreten, die in ihrer Ausbildung bereits weiter fortgeschritten sind. „Celia Ana“ wurde von Michael Nagel mit dem Ergebnis 0/45.59 sek. im L-Springen auf Platz 7 geritten. Johanna Atzpodien und Thomas Kleis blieben trotz fehlerfreier Ritte ohne Platzierung. In der Springprüfung Kl.M* überquerte André Plath mit „Lucy“ nach 40.40 sek. fehlerfrei die Ziellinie und wurde damit Dritter. Einen fehlerfreien Ritt zeigte auch wieder Johanna Atzpodien mit „Queo“.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen