Fussball : Ohne Punkte zum Ligaauftakt

In dieser Aktion verletzte sich Nico Peters (r.) so stark, dass er ärztlich versorgt werden musste.
In dieser Aktion verletzte sich Nico Peters (r.) so stark, dass er ärztlich versorgt werden musste.

Gadebuscher Landesklasse-Kicker verlieren Verteidiger nach Verletzung und Spiel gegen Empor Grabow

von
05. August 2019, 18:32 Uhr

Auch die TSG Gadebusch geht zum Liga-Auftakt in der Fußball-Landesklasse IV leer aus. 0:2 verloren die Gadebuscher auf dem Gymnasiumsportplatz gegen Empor Grabow. Damit reihen sich die TSG-Kicker in die Misserfolge der beiden Aufsteiger aus Testorf/Upahl, Brüsewitz oder auch den Rehnaer SV ein.

Schon in der Anfangsphase schien es so, als ob es nur eine Frage der Zeit sein würde, ehe die Gäste einen Treffer erzielen würden. Gleich zwei Mal musste TSG-Keeper Michael Schulz Kopf und Kragen riskieren, um das runde Leder nicht passieren zu lassen. Dabei hatte Trainer Maik Kurow viele Spieler auf dem Platz, die noch nie oder schon lange nicht mehr im TSG-Dress aufgelaufen waren. Hannes Kollwitz, Christian Lierow, Dennis Hegner oder auch Tobias Hasecker waren nach langer Verletzungspause, vom eigenen Nachwuchs oder von anderen Vereinen wieder zur TSG gestoßen und bemühten sich fortan um eine Resultatsverbesserung. Doch das torlose Unentschieden hatte in Hälfte eins Bestand. Nur einmal standen die Gadebuscher gefährlich vor dem Grabower Gehäuse, nutzten die Chance aber nicht. Wermutstropfen nach 16 Minuten: In einem Zweikampf verletzte sich TSG-Verteidiger Nico Peters so sehr an der Schulter, dass er zur ärztlichen Untersuchung musste.

In Hälfte zwei benötigten die Gastgeber dann nur elf Minuten, ehe sie nach einem Strafstoß das mittlerweile verdiente 1:0 machten. Wenn auch in Rückstand, wurde das Spiel fortan deutlich aggressiver, ohne jedoch besseren Fußball zu bieten. Obwohl nun auch die TSG immer wieder auf den Ausgleich drängte, waren es die Gäste, die mit dem zweiten Tor aus einer Standardsituation das 2:0 machten. Bauersfeld setzte einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen des Gadebuscher Tores. Das Spiel wurde daraufhin nicht mehr angepfiffen und die TSG muss nun im nächsten Spiel auf die ersten Punkte hoffen.

TSG Gadebusch: M. Schulz - S. Schulz, Theiß, Peters (16. Mar. Kulla), Kollwitz (65. Rahn), Strauch, Lierow, Lehmann, Hegner, Hasecker (76. Lübcke), Aßmann

Tore: 0:1 (56./FE) Baran, 0:2 (90.+4) Bauersfeld

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen