Kaltenkirchen : Motorsportler peilen Sieg an

Tom-Philipp Wischnewski startet in dieser Saison gleich für zwei Teams. Im Motocross für den MC Prisannewitz, im Endurosport für den MC Rehna.
Foto:
Tom-Philipp Wischnewski startet in dieser Saison gleich für zwei Teams. Im Motocross für den MC Prisannewitz, im Endurosport für den MC Rehna.

Landesmeisterschaftslauf im Endurosport am Sonntag in Kaltenkirchen / Motocrosser starten am 6. April

svz.de von
27. März 2014, 06:22 Uhr

Für die Motorsportler des Landes hat die heiße Phase der Wettkämpfe bereits begonnen. Mit dem zweiten Endurolauf um die Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern am kommenden Sonntag in Kaltenkirchen und dem Start der MX-Serie der Motocrosser am 6. April stehen zwei weitere Höhepunkte unmittelbar bevor.

In der Enduroszene sind die Rehnaer Zweiradspezialisten derzeit unschlagbar. Nachdem sie in der vergangenen Saison zahlreiche Einzel- und auch den Mannschaftsmeistertitel holten, hatten sie auch zum Enduro-Auftakt vor zwei Wochen schon wieder Grund zum Jubeln. Torsten Kurzweg (E1) und Christian Tesdorff (Klassik) sowie die erste Mannschaft holten Tagessiege. So soll es auch am Sonntag weitergehen, wenn man den zweiten Lauf in Schleswig-Holstein ausfährt.

Der Saisonstart in die MX-Motocross-Serie vollziehen die Motorsportler am 6. April. Mit dabei sein wird dann auch wieder der 15-jährige Tom-Philipp Wischnewski. Er wird erstmals in Gletzow in der Open Klasse an den Start gehen. „Es wird nicht leicht werden, da ich mit meiner KTM 125 die kleinste Maschine in dieser Klasse fahre. Aber ich bin topfit und sehe den Lauf als ein sehr gutes Training für mich“, sagt der talentierte Nachwuchsfahrer. „In diesem Jahr gibt es viel Neues für mich. Zum einen bin ich von der 85 ccm Klasse in die MX 2 und MX1 aufgestiegen. Und im Team fahre ich jetzt für das Heizung-Sanitär-Duvier-Team aus Hamburg“, erzählt der 15-Jährige. Clubmäßig vertritt der Bendhofer den MC Prisannewitz im Motocross. Die Trainingsbedingungen seien dort optimal für ihn und seine Trainer Manuel Alex und René Zimmermann seien dort immer für ihn zur Stelle. Im Endurosport startet der Nachwuchsfahrer weiterhin für den MC Rehna. „Ich freue mich auf eine tolle Saison 2014 und auf viele Zuschauer an den Strecken,“ sagt Tom-Philipp Wischnewski.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen