Voltigieren : Landestitel verteidigt

Das TSG-Duo um Johanna Schulz und Josephine Korschen holte sich in Redefin erneut den Landesmeistertitel.
Das TSG-Duo um Johanna Schulz und Josephine Korschen holte sich in Redefin erneut den Landesmeistertitel.

Voltigier-Duo der TSG Schönberg gewinnt in Redefin erneut die MV-Meisterschaft

von
06. Juni 2019, 18:18 Uhr

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften im Voltigieren auf dem Landgestüt in Redefin statt. Dort wurden die Landesmeister im Leistungsbereich der Gruppen, der Duos sowie der Einzelvoltigierer ermittelt. Auch die Voltigierer der TSG Schönberg nahmen an der Landesmeisterschaft teil.

Den Anfang machte das Duo um Josephine Korschen und Johanna Schulz auf Contaro mit Ulrike Groth an der Longe. Das Duo konnte sich endlich in der künstlerischen Note steigern, hatte jedoch einen Wackler in einem Block. Auch Pferd Contaro mit Ulrike Groth an der Longe zeigte nur eine mäßige Leistung. Dennoch setzen sie sich gegenüber der Konkurrenz durch und erreichten den ersten Platz in der Tageswertung. „Damit haben wir an dem Tag nicht gerechnet. Mit dem ersten Platz sind wir sehr zufrieden.“ Tags darauf sollte es dann besser laufen. Die Turnerinnen zeigten eine saubere Vorstellung und waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden. So liefen sie freudestrahlend aus dem Zirkel aus. Korschen und Schulz mit Contaro und Groth an der Longe verteidigten damit den Landesmeistertitel aus dem Jahr 2018 und wurden zum Landesmeister im Doppelvoltigieren 2019 gekürt. „Wir sind sehr zufrieden mit unserer erturnten Leistung. Wir konnten die Richter mit unserer Kür überzeugen. Jetzt heißt es, die nächsten drei Wochen weiter trainieren, um die nächsten zwei Sichtungsturniere für die deutsche Meisterschaft zu meistern. Uns fehlt noch immer eine Qualifikationsnote für die deutsche Meisterschaf“, so das Drei-Gespann Groth, Korschen und Schulz.

Im Einzelvoltigieren der Senioren ging Johanna Schulz an den Start. Schulz steigerte sich in der Pflicht gegenüber dem letzten Turnier und zeigte eine stark ausgeführte Kür zum Thema „Rock n’Roll“. Leider erzielte ihr Pferd Contaro mit Ulrike Groth keine hohen Noten und somit landete sie nur auf dem fünften Platz. „Ich bin sehr enttäuscht über die Platzierung. Hoffen wir, dass es am Sonntag runder und besser mit Contaro läuft.“ Am Sonntag setzte Schulz dann insbesondere in der Kür einen drauf und konnte mit mehr Ausstrahlung punkten. Am Ende sicherte sie sich die Bronze im Einzelvoltigieren.

Ebenfalls im Einzelvoltigieren der Leistungsklasse L ging Vanessa Kempe an den Start. Kempe überzeugte wie schon auf dem letzten Turnier mit ihrer tollen Kürleistung. „Ich freue mich am meisten über meine Note im Pflichtstehen“, gestand Vanessa Kempe am Ende des Tages. Sie belegte einen tollen zweiten Platz in Redefin, mit dem sie mehr als zufrieden ist. In zwei Wochen geht’s für die Turner der TSG Schönberg mit den nächsten wichtigen Turnieren für weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen