Reitsport : Kleis ist der Beste des Kreises

Mit 40  569 Ranglistenpunkten führt der 39-jährige Thomas Kleis aus Gadebusch - hier auf seinem Spitzenpferd Fortune - das Ranking der Pferdesportler des Landkreises Nordwestmecklenburg an.
Mit 40 569 Ranglistenpunkten führt der 39-jährige Thomas Kleis aus Gadebusch - hier auf seinem Spitzenpferd Fortune - das Ranking der Pferdesportler des Landkreises Nordwestmecklenburg an.

142 Pferdesportler des Landkreises Nordwestmecklenburg waren 2017 auf Turnieren in Deutschland und im Ausland erfolgreich

von
04. Dezember 2017, 23:29 Uhr

Zum Ende eines Jahres ist es auf allen Ebenen der Wirtschaft und des Sports üblich, Bilanz zu ziehen. Das machen auch die Pferdesportler für den sogenannten Anrechnungszeitraum. Dieser erstreckt sich im Pferdesport vom 1. Oktober des Vorjahres bis zum 30. September des laufenden Jahres.

Die Bilanz kann sich für ganz Mecklenburg-Vorpommern sehen lassen. Es gab eine Steigerung der Mitgliederzahlen auf jetzt knapp 9 300. Die Zahl der durchgeführten Turniere ist auf 130 deutlich angestiegen. Von den 1 450 Lizenzinhabern, das sind die Sportler mit Wettkampfambitionen, waren 840 (65 Prozent) auf Turnieren im In- und Ausland erfolgreich.

Mit 76 626 Ranglistenpunkten (RLP) wurde Holger Wulschner (RC Passin) erfolgreichster Reiter gefolgt von André Thieme (RFV Plau am See) mit 71 074 RLP und Benjamin Wulschner (RC Passin) mit 51 647 RLP. Mit 20 803 RLP war Pia Laus-Schneider (Bernsteinreiter Hirschburg) die erfolgreichste Dressurreiterin gefolgt von Ronald Lüders (RV Güstrow) mit 15 326 RLP und Christian Flamm (RFV Bornmühle) mit 12 821 RLP. Bei den Vielseitigkeitsreitern holte in der vergangenen Saison Andreas Brandt (RSC Neuendorf) die meisten Ranglistenpunkte (4 696). Dahinter rangieren Philipp Riedesel (RFV Altkamp) mit 1 804 RLP und Malin Hansen-Hotopp (PSZV Trebeltal) mit 1 342 RLP. Die Nummer eins bei den Fahrern in MV ist mit 8 724 RLP Anja Krüger (Reitergilde Katzow 99) gefolgt von Mario Schildt (PSV Nieköhr) mit 8 095 RLP und Tobias Kriemann (Reitergilde Katzow) mit 4 297 RLP.

Im Landkreis Nordwestmecklenburg waren 142 Pferdesportler aus 21 Vereinen erfolgreich. Das sind im Schnitt zehn Vereine weniger als in den anderen Kreisen. Mit 34 erfolgreichen Sportlern hat der RFV Gadebusch, wie in den zurückliegenden Jahren auch, mit Abstand die meisten. Die 142 erfolgreichen Sportler kommen zusammen auf 159 380 RLP. 2 164 Preisschleifen wurden gesammelt, darunter 275 goldene für Siege. Mit diesem Ergebnis nimmt Nordwestmecklenburg im Wettbewerb der Kreise den dritten Platz ein.

Der erfolgreichste Reiter des Kreises Nordwestmecklenburg wurde Thomas Kleis (Gadebusch). Der 39-Jährige sammelte mit 139 Ritten ins Preisgeld 40 569 RLP und lag im Springreiterranking des Landes damit auf dem vierten Platz. Mit zwölf verschiedenen Pferden hat der Derbysieger des Jahres 2009 seine Erfolge im In- und Ausland erzielt. 76 Mal stand sein Name in den Ergebnislisten von schweren Springen. Siebenmal führte er die Ehrenrunden als Sieger an.

Sein Schwager Philipp Makowei, mit dem er zukünftig gemeinsam wieder in der Reitanlage seines Schwiegervaters Dr. Lothar Makowei trainiert, folgte ihm im Kreisranking mit 27 799 RLP. Mit 135 Platzierungen (46 in Klasse S) kam Makowei seinem Schwager sehr nahe. Bei Siegen hat er ihn überholt – 16 gingen auf das Konto von Philipp Makowei. 18 Pferde, darunter etliche Youngster, hat der 27-Jährige ins Geld geritten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ihrer Dienstagsausgabe der Gadebusch-Rehnaer Zeitung.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen