Reiten : Kleis Dritter in Belgien

Thomas Kleis
Thomas Kleis

Gadebuscher Springreiter sattelte erfolgreich seine Pferde in Opglabbeek

svz.de von
19. April 2018, 23:32 Uhr

Eine Woche nach dem Sieg im Großen Preis der Insel Poel in Timmendorf fuhr der Gadebuscher Thomas Kleis mit vier Pferden nach Belgien, um dort in Opglabbeek (Provinz Limburg) an einem internationalen Zwei-Sterne-Turnier teilzunehmen. Der 40-Jährige war erfolgreich und kehrte mit sieben Ritten ins Preisgeld nach Gadebusch zurück.

In der Großen Tour sattelte Thomas Kleis die zehnjährige Chacco-Blue Stute Chades of Blue, die zu den Top Pferden des Mecklenburgers gehört und in allen drei Springen der Großen Tour ins Geld kam. Das beste Ergebnis gelang dem Paar am Freitag im Championat, einem Weltranglisten-Springen. Der Gadebuscher blieb in Umlauf und Stechen fehlerfrei und kam mit 43,13 Sekunden als Drittschnellster ins Ziel. Schneller in dem Springen mit 62 Teilnehmern waren nur der Belgier Dominique Hendrickx, der das Springen auf Kannabis van de Bucxtale gewann und Christian Hess aus Schleswig-Holstein auf Qienna. Im Großen Preis verpasste Kleis mit Chades of Blue das Stechen, wurde mit vier Fehlern aber auf Rang 13 noch platziert. Der Sieg ging nach Brasilien an Marlon Modolo Zanotelli.

In der mittleren Tour kam der Gadebuscher auf Silberpfeil M zu zwei Platzierungen. Mit dem 11-jährigen Wallach hatte er in Timmendorf den Großen Preis gewonnen und wurde am Sonnabend in Opglabbeek in einem 1,45m Springen Vierter. Das Gadebuscher Paar begann die Tour am Donnerstag bereits mit einem 4. Platz. Schließlich konnte Kleis auch die siebenjährige Stute Donna I auf Rang 3 und 15 in den Youngster-Springen platzieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen