zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

18. Dezember 2017 | 17:43 Uhr

Enduro : Julian Schramm überzeugt

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Harte Bedingungen in Kaltenkirchen für die Endurofahrer des MC Rehna bei der ersten LM-Fahrt

svz.de von
erstellt am 22.Feb.2016 | 23:33 Uhr

Den Endurofahrern vom MC Rehna im ADAC wurde bei der ersten Fahrt um die Landesmeisterschaft im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen das Äußerste abverlangt. So erreichten nicht alle die Wertung. Die Fahrt wurde zugleich mit einer Wertung um die norddeutsche Geländemeisterschaft ausgetragen und von den 236 Startern erreichten nur 102 das Ziel mit einer Wertung.

Dabei überzeugte vor allem Vorjahresmeister Julian Schramm bei seiner ersten Fahrt nach seiner schweren Verletzung mit einem Sieg in der Klasse E2. „Ich war selber überrascht, da ich erst seit kurzem wieder trainiere. Ich bleibe jetzt natürlich dran, um erneut Landesmeister zu werden“, so Juliam Schramm zuversichtlich. In der Klasse E1 wurde Ingo Lange Tagesdritter und Matthias Mann Fünfter. Wichtig war der neunte Rang von Felix Schörling in der E2, denn gemeinsam mit Julian Schramm und Ingo Lange waren seine Punkte wichtig für die Mannschaftsmeisterschaft. Da gilt es, den Meister von 2015 vom MC Grevesmühlen zu fordern. Arne Domeier gehört gleichfalls zu Rehna 1, konnte allerdings wegen Kniebeschwerden in Kaltenkirchen nicht starten. Bei den Senioren S50 gewann Stephan Röseler und liegt damit auf Kurs Titelverteidigung. Nach einem Jahr Pause startete auch Christian Tesdorff wieder bei den Klassikern mit einem Sieg.

Die zweite Fahrt um Landesmeisterschaftspunkte wird am 13. März in Wolgast gestartet. Als bester Starter Mecklenburg-Vorpommerns überzeugte der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen als Sieger der LM-Championatswertung und der E3.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen