zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

21. August 2017 | 12:06 Uhr

Judo : Judokas kehren mit Bronze heim

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Deutsche Ü30-Meisterschaften in Wiesbaden für Gadebuscher Kämpfer erfolgreich beendet

Die Gadebuscher Judokas Julia Kobel und Mathias Holzt sind erfolgreich von den Deutschen Ü30-Meisterschaften aus Wiesbaden heimgekehrt. Beide holten sich am Wochenende die Bronzemedaille und ließen den kleinen Verein damit deutschlandweit aufhorchen.

Einen ganz besonderen Tag erlebte dabei Julia Kobel. Erst seit Februar trainiert die 30-Jährige wieder regelmäßig und absolvierte in Wiesbaden ihr erstes Turnier nach einer fünfjährigen Pause. „Trotzdem kam die Teilnahme-Idee von mir. Es war eher spontan, aber am Ende hat es sich ja gelohnt“, erzählte die Gadebuscherin, die bereits mit sechs Jahren dem Judosport verfiel und es sogar bis zur Sportschule in Schwerin schaffte. Doch Familie und Kinder stellten den Sport dann irgendwann in die zweite Reihe, jetzt kehrte der Ehrgeiz zurück. Ein Freilos, ein gewonnener und ein verlorener Kampf brachten sie am Ende auf das Treppchen und die Bronzemedaille.

Ähnlich erging es auch dem 31-jährigen Mathias Holtz. Er musste drei Kämpfe bestreiten, verlor allerdings alle, wenn auch den letzten nur knapp. „Trotzdem reichte es am Ende zu einem geteilten dritten Platz“, erklärte der Judoka. Auch Holtz trainiert seit seinem sechsten Lebensjahr und ging später an die Sportschule nach Schwerin. Bis zum Schulabschluss dort kämpfte er zwei Jahre lang für die Landeshauptstädter, machte dann aber eine Pause. Erst vor vier Jahren kehrte er auf die Tatami zurück und feierte nach einem Landesmeistertitel in der Jugend nun den ersten größeren Erfolg.

„Wir möchten uns recht herzlich bei unseren Trainern Yvonne Wolski, Katja Fromm und Harald Kleinfeldt sowie bei den Schönberger Judokas bedanken“, sagte Julia Kobold. Immerhin trainierten die beiden erfolgreichen Gadebuscher drei Mal die Woche erfolgreich und wichen dazu einen Trainingstag in der Woche zum befreundeten Verein nach Schönberg aus. Bereits am kommenden Wochenende geht es mit einem Turnier in Rostock weiter.

Wer ebenfalls Lust auf den Judosport hat, ist freitags ab 16.30 Uhr in der Sporthalle der Heinrich-Heine-Schule in der gleichnamigen Straße willkommen.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2017 | 23:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen