zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

22. November 2017 | 08:39 Uhr

Hundesport : Hundesportler legen los

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Die Winterpause ist beendet und in Bad Doberan steht das erste Turnier an

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2016 | 23:52 Uhr

Die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings locken erste Sportbegeisterte in die Natur und darüber hinaus bescheren sie dem Hundesportverein Gadebusch einen verstärkten Zulauf an Interessierten sowie Kursteilnehmern. Wie in jedem Jahr beobachten die Mitglieder des Vereins, dass im Frühjahr viele neue Hunde in den Familien angeschafft werden und diese nun in den angebotenen Kursen zu einem Familienhund erzogen werden sollen.

Begonnen werden sollte mit der Erziehung des neuen Hundes ab der 8. Woche. Unter der sachkundigen Anleitung des Trainerteams durchlaufen die Hunde dann erste Welpenstunden und setzen ihre Ausbildung in den verschiedenen Leistungsklassen fort, bis sie dann die Möglichkeit haben, eine Begleithundeprüfung abzulegen. Diese Prüfung ist der Einstieg für eine vielfältige Beschäftigung mit dem Hund. Im Gadebuscher Verein liegt der Schwerpunkt dabei auf die Durchführung des Turnierhundesports. Eine sinnvolle Verknüpfung der Bewegungsfreude der Hunde aber auch des Hundeführers.
Schon am kommenden Wochenende wollen drei Sportler des Vereins diese wichtige Prüfung in Bad Doberan ablegen. Lange haben sie sich in den Wintermonaten darauf vorbereitet. Etliche Trainingsstunden auf dem Vereinsgelände waren dazu notwendig, um den jungen Hunden die notwendigen Kommandos aber auch das nötige Sozialverhalten anzuerziehen.

Aber auch die aktiven Turnierhundesportler des Vereins beenden am kommenden Wochenende ihre Winterpause. Gleichfalls in Doberan steht das erste Turnier des Jahres auf dem Plan. Dieses erste Turnier gewinnt an Bedeutung, da hier der Landesverband seine Mannschaft für die nationalen Turniere aufstellen will. Unter den strengen Augen des Obmannes werden die Leistungen bewertet und am Ende des Turniers hoffen alle auf einen Platz in dieser Mannschaft. Sicherlich wird der Obmann dabei auch auf bewerte Hundesportteams zurückgreifen, um so eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen, die in der Lage seine wird, den ersten Platz im Vierländerkampf bis hin zu Platzierungen bei deutschen Meisterschaften zu behaupten oder zu verbessern. Wünschen wir allen Hundesportlern dazu viel Erfolg.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen