zur Navigation springen

Motocross : Hinrichs erfüllt sich Lebenstraum

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Rehnaer Motocrosser wird im 19. Anlauf Erster auf dem Teterower Bergring / Viele Starter beim Nordwest-Mecklenburg-Cup

svz.de von
erstellt am 12.Jun.2014 | 23:00 Uhr

Der 45-jährige Endurospezialist Jens Hinrichs vom MC Rehna im ADAC erfüllte sich auf dem Teterower Bergring seinen Lebenstraum.

Zum 19. Mal ist er auf der schönsten Grasbahn Europas in der Motocoss-Klasse gestartet und stand mehrmals auf dem Siegerpodest, allerdings nie ganz oben. In diesem Jahr hat es geklappt und er bezwang Simon Schmidt vom MC Bergring, den Niederländer Bert Dijkstra sowie den mehrmaligen Sieger und Dauerrivalen Guido Skoppek vom MC Schwerin-Süd. „Ich widme den Sieg meinem Vater, der vor einem Jahr nach schwerer Krankheit gestorben ist,“ sagte der 13-malige Landesmeister sichtlich gerührt nach dem Rennen. Im zweiten Endlauf des Tages, um dem Speed-Cross-Pokal, reichte es für „Henner“, der nicht mehr das Letzte riskierte zum vierten Platz. Frank Dallmann schlug sich mit einem neunten Platz gleichfalls beachtlich. Nicht so gut lief es für die Bahnsportler. Karsten Herzog-Fisch musste nach technischen Problemen an seiner Maschine bereits vor den Punktläufen einpacken und für Christian Pusch kam das Aus nach den Punktläufen.

Beim Motocrossrennen um den Nordwest-Mecklenburg-Cup in Dassow stellte der MC Rehna mit 26 Startern das Gros Teilnehmer. Am stärksten trumpfte dabei Jan-Niklas-Tieck in der 85-ccm-Klasse mit seinem klaren Tagessieg auf. Nils Teegen und Hinrik Buuck belegten die Plätze zwei und drei.

Ein starkes Duell lieferten sich auf 65er-Maschinen Sebastian Runzer und Jonas Prochnau, welches Sebastian Runzer mit zwei Laufsiegen für sich entscheiden konnte.

Bei den Zwei-Taktern kamen Achim Halank, Christian Moeller sowie Niklas Bastian mit den Plätzen drei, vier und sieben am besten klar. In der Vier-Takt-Klasse führt nach dem Rennen in Dassow Tom Lindemann mit einem Punkt Vorsprung vor Stephan Röseler, bei noch einem ausstehenden Rennen am 28. September in Grevesmühlen. In der Open-Klasse siegte Chistian Nagel vom MC Vellahn. Der dritte Rang von Felix Schörling reichte für den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Pech hatte Julian Schramm, der sich bereits bei einem Sturz im Training eine Knieverletzung zuzog.

Am Pfingstmontag wurden in Tessin Landesmeisterschaftsläufe in der 85-ccm-Klasse ausgetragen. Mit dabei waren Jan Niklas Tieck, Nils Teegen und Hinrik Buuck. Jan Niklas hatte in einem der Wertungsläufe Probleme mit der Maschine, aber dennoch konnten alle ihre guten Plätze in der Gesamtwertung behaupten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen