zur Navigation springen

Springreiten : Hallentitel für Plath und Maack

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Spannendes Finale im Großen Preis von Redefin / MV-Landesmeister 2017 sind ermittelt

Die vergangenen Tage standen im Landgestüt Redefin ganz im Zeichen der Hallen-Landesmeisterschaften.

Dabei konnte das abschließende S**-Springen am Sonntagnachmittag kaum spannender sein. 13 Reiter-Pferd-Paare qualifizierten sich für das entscheidende Stechen. Zu ihnen gehörten auch die beiden Gadebuscher Reiter Thomas Kleis und Philipp Makowei. Sie hatten bereits am Sonnabend im S*-Springen die Plätze 1 und 2 belegt – Kleis mit der Stute „AFP’s Questa Vittoria“ und Makowei hatte „Chivas Regal“ unter dem Sattel. Gleich der erste Reiter in diesem Stechen um den „Großen Preis“, Ulf Ebel (RV Polzow), legte mit einer fehlerfreien Runde die Zeit von 38,43 Sekunden vor. Philipp Makowei und „Chelsea“ erreichten die Zeit mit 39,02 Sekunden annähernd, aber es sollte durchaus noch schneller gehen. Das bewiesen Thomas Kleis und „Fortune“, die am Ende mit 38,44 Sekunden und null Fehlern nur einen Wimpernschlag vom Führenden entfernt waren. Kleis wurde also Zweiter, Makowei Vierter. Ebel gewann nicht nur den Großen Preis sondern ist auch neuer Hallenlandesmeister. Da die Gadebuscher Reiter in den beiden Wertungsprüfungen am Sonnabend und Sonntag verschiedene Pferde gesattelt hatten, wurden sie nicht berücksichtigt.

Den Titel der Vizemeisterin sicherte sich Kathrin Greve mit „Amalie“. In der 2. Wertungsprüfung – ein M**-Springen – brauchte sie 56,24 Sekunden für den Parcours, die Siegerin und damit neue Landesmeisterin Juliane Weihs aus Grevesmühlen war nach 56,16 Sekunden im Ziel. Auch hier ein äußerst knappes Ergebnis, was für die Leistungsstärke der Reiterinnen spricht.

Ihren zahlreichen Erfolgen konnten Lilli Plath/Alcira (Insel Poel) und Christoph Maack/Derby Dream (Kirch Mummendorf) zwei weitere hinzufügen. In ihren Altersklassen U16 bzw. Junioren/Junge Reiter gewannen sie beide Wertungsprüfungen und wurden somit unangefochten Landesmeister. In der AK U16 belegten Hanna Oldenburg (Rehna) und Emma Weigert (Gadebusch) die Plätze 8 und 9. Bereits am Mittwoch konnten die Aktiven in Springpferdeprüfungen ihre jungen Pferde den Wertungsrichtern vorstellen. Insgesamt acht Schleifen für Platzierungen unter den besten zehn erhielten Thomas Kleis, Philipp Makowei und Christoph Maack. Johann Greve, der ebenso wir Maack bei Thomas Kleis trainiert, platzierte sich dreimal in L- und M*-Springen.

Erfolgreich war auch Paula Nagel, die in der U16 in einem A**-Springen mit „Lady Ellen“ Fünfte wurde. Die Dressurreiter ermitteln am 18./19. März in Redefin ihre Hallenmeister und die Gespannfahrer am 25.03.2017.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen