Hundesport : Guter Start für Hundesportler

Sandra Markgraf mit Manni Fotos: HFSV Gadebusch
3 von 3
Sandra Markgraf mit Manni Fotos: HFSV Gadebusch

Beim ersten Freiluftturnier der Saison in Bad Kleinen präsentierten sich die Gadebuscher in bestechender Frühform

von
27. April 2015, 23:12 Uhr

Zu ihrem ersten Freiluftturnier starteten die Gadebuscher Hundesportler in Bad Kleinen. Nach der langen Winterpause mit vielen Trainingseinheiten ging es um eine Standortbestimmung für die Sportler, sowie um wichtige Punkte für eine Qualifikation zur Teilnahme am Vierländerkampf.

Sechs Gadebuscher Hundesportler nutzten die Gelegenheit, um einen ersten Start im Vierkampf zu wagen. In diesem Wettbewerb ist neben einer guten Unterordnung auch eine gut Kondition für die insgesamt fünf Läufe auf der Slalom-, Hürden-, und Hindernisbahn von Nöten. Im Ergebnis der gezeigten Unterordnungen erzielte Dirk Valentin mit 58 Punkten die höchste Punktzahl des Starterfeldes. Die weiteren Vierkämpfer aus Gadebusch, Sandra Markgraf, Antje Dischereit, Liv Grete Poteradi, Niklas Korschen und Matthias Orthmann, zeigten gleichfalls ansprechende Unterordnungen und sicherten sich somit gute Ausgangspositionen vor den anstehenden Läufen. Dabei zeigten einige Sportler anschließend Nerven und brachten nicht alle Läufe fehlerfrei ins Ziel. Am Ende des Vierkampfes jedoch setzten sich die Sportler aus Gadebusch vor dem Starterfeld aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein klar durch: Bei den Frauen ging der erste Platz an Liv Grete Poteradi vor ihrer Vereinskameradin Antje Dischereit. Auf Platz fünf landete zudem Sandra Markgraf. Bei den Männern viel das Ergebnis noch eindeutiger aus. Platz eins ging an Matthias Orthmann vor seinen Vereinskameraden Nicklas Korschen und Dirk Valentin.

Ein ähnlich gutes Ergebnis erzielten die Starter aus dem Gadebuscher Verein im Hindernislaufturnier. Wie immer sollten hier zwei schnelle und fehlerfreie Läufe über die 75-Meter-Bahn den Sieg im Starterfeld erbringen. Entsprechen motiviert gingen die Sportler an den Start. Mit den schnellsten Laufzeiten setzten sich dann auch die Gadebuscher Frauen durch. Platz eins für Michelle Orthmann vor Melina Witt, Melani Geese und Elisabeth Gorke. Aber auch die Männer des Vereins zeigten gut Leistungen. Hier ging der zweite und dritte Platz nach Gadebusch. Rolf Köhler und Heinrich Jörn waren für den Verein gestartet und wurden nur knapp durch einen Starter aus Bad Kleinen auf die Plätze verwiesen.

Bei den Mannschaftsläufen im Shorty hatten die Gadebuscher ebenfalls vielversprechende Teams gebildet. Bei diesem Wettkampf durchlaufen zwei Sportler mit ihren Hunden unterschiedliche Turnierbahnen und bilden so eine Mannschaft. Ein schneller Wettkampf, der eine besondere Gerätesicherheit der Hunde erfordert. Schnell wird ein Gerät ausgelassen oder gerissen und bringt somit einen Fehlerpunkt, der auf die Laufzeit raufgerechnet wird. Mit dieser Besonderheit kam das jüngste Team aus Gadebusch mit Michelle Orthmann und Nicklas Korschen am besten zurecht und siegte nach zwei Durchläufen klar vor einem Team aus Bad Kleinen und einem weitern Team aus Gadebusch mit Elisabeth Gorke und Liv Grete Poteradi.

Die CSC-Läufe, ein Mannschaftslauf über drei Turnierbahnen, bilden immer den Höhepunkt eines jeden Hundesportturniers. In Gadebusch haben diese Mannschaften eine gute Tradition und schon oft wurde in dieser Disziplin der Landesmeister aus Gadebusch gestellt. Mit zwei Mannschaften dominierten dann auch die Gadebuscher das gesamte Starterfeld. Eine klare Sache für die Mannschaft mit Melanie Geese, Torsten Malinwoski und Andreas Poteradi die den ersten Platz vor der zweiten Mannschaft aus Gadebusch mit Elisabeth Gorke, Antje Dischereit und Matthias Orthmann errangen. Die Gadebuscher Hundesportler sind ihrer Favoritenrolle wieder einmal gerecht geworden. Die Wintermonate wurden gut überstanden und die Vorbereitung ausgiebig genutzt – die Saison kann kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen