Fussball : Gute Chancen auf Runde drei

Die TSG Gadebusch und Nico Peters sind gut in die Saison gestartet. Am Sonntag empfangen die Gadebuscher Blau-Weiß Greifswald in der zweiten Pokalrunde.
Die TSG Gadebusch und Nico Peters sind gut in die Saison gestartet. Am Sonntag empfangen die Gadebuscher Blau-Weiß Greifswald in der zweiten Pokalrunde.

Landespokal: Schönberg empfängt Polz – TSG hat Blau-Weiß Greifswald zu Gast

von
06. September 2018, 23:00 Uhr

Sowohl auf Landes-, als auch auf Kreisebene schalten die MV-Fußballer an diesem Wochenende wieder in den Pokalmodus. Aus Gadebusch und Umgebung sind dabei noch zwei Teams unter letzten 64 Mannschaften vertreten. Während der FC Schönberg mit dem Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Polz auf einen Liga-Konkurrenten trifft, empfängt Gadebusch mit Blau-Weiß Greifswald einen völlig unbekannten Gegner.

Dank eines 6:1-Sieges am vergangenen Freitag gegen die Spielvereinigung Cambs-Leezen haben die Landesliga-Fußballer des FC Schönberg einen Fehlstart vermieden und endlich ihr Können präsentiert. Am Sonntag im Pokal soll der nächste gute Auftritt folgen, winkt doch der Einzug in die dritte Runde. Und die Chance darauf, die ist groß. Zum einen haben die Maurine-Kicker am Sonntag, Anpfiff 14 Uhr, ein Heimspiel, zum anderen mit dem SV Blau-Weiß Polz einen machbaren Gegner zu Gast. Der hat zwar zuletzt beim 4:3-Erfolg beim FC Mecklenburg Schwerin II seinen ersten Saisonsieg gefeiert, kann aber am Sonntag nicht auf seinen vollen Kader zurückgreifen. Die Favoritenrolle liegt also bei den Schönbergern, die erstmals in dieser Saison im Pokal spielen, hatte das Team von Trainer Thomas Manthey in Runde eins doch ein Freilos.

Das war der TSG Gadebusch nicht vergönnt. Sie musste in Runde eins ran, hat die Hürde beim FSV Testorf Upahl aber knapp gemeistert und ist dank eines 4:3-Sieges nach Verlängerung als Landesklasse-Vertreter in die zweite Runde eingezogen. Die hat der TSG ein Heimspiel beschert – gespielt wird ebenfalls am Sonntag um 14 Uhr.

Den Gegner, den kann man schlecht einschätzen, kommt er doch nicht aus der näheren Umgebung. Der FSV Blau-Weiß Greifswald spielt seit dieser Saison wieder in der Landesliga Ost, hatte zuvor die Landesklasse II gewonnen, nachdem die Vorpommern zuvor nach sieben Jahren Landesliga abgestiegen waren. Derzeit belegen die Greifswalder nach drei Spielen mit fünf Punkten Rang sieben. Für die Gäste wird die Partie am Wochenende der erste Auftritt im diesjährigen Landespokal sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen