zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

22. Oktober 2017 | 01:24 Uhr

Reitsport : Großer Preis geht an Makowei

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Gadebuscher gewinnt in Wiener-Neustadt, Kollege Kleis wird Zweiter

In der Lake Arena von Wiener-Neustadt hat Philipp Makowei beim internationalen Zwei-Sterne Turnier am Sonntag den Großen Preis gewonnen, Thomas Kleis wurde Zweiter.

In einem Starterfeld von 48 Reitern sind die beiden Gadebuscher als einzige im Umlauf strafpunktfrei geblieben und konnten somit das Stechen unter sich ausmachen. Beide blieben auch in der zweiten Runde ohne Fehler und lieferten sich einen heißen Fight. Im Sattel des zehnjährigen Chelsea war Philipp Makowei schließlich vier hundertstel Sekunden schneller als sein Schwager Thomas Kleis, der auf der elfjährigen Stute Fortune Zweiter wurde. Der 3. Platz ging nach Italien an Matteo Zamana auf Ramita Mail, der das Stechen wegen eines Zeitstrafpunkts im Umlauf verpasste.

Philipp Makowei konnte auch das erste Springen der Großen Tour am Freitag mit Chelsea gewinnen. In diesem 1,45m Springen, in dem es Weltranglistenpunkte gab, wurde Thomas Kleis mit Fortune Zehnter und brachte auf dem 11. Platz auch sein zweites Pferd Chades of Blue unter den 65 Starter-Paaren in die Platzierung. Im Championat von Wieder-Neustadt am Freitag nahm Philipp Makowei mit Chelsea in einem Feld von 71 Startern ebenfalls am Stechen teil, bekam acht Fehler und wurde auf Rang 14 platziert.

Insgesamt kamen die beiden Mecklenburger zu zwölf Ritten ins Preisgeld. In der mittleren Tour gab es für Thomas Kleis mit Silberpfeil M einen 5. und 6. Platz. In dieser Tour steuerte Philipp Makowei mit Chivas Regal einen 3. Platz zu den Erfolgen des Duos bei. In der Premium Tour wurde er auf Stalypso’s Billy Jeam M Dritter und auf Cartoon Zwölfter. Thomas Kleis komplettierte das Ergebnis des ersten von zwei Wochenenden in Wiener-Neustadt mit einer weiteren Platzierung in der kleinen Tour auf Cortina Carlucci M.
Heute geht es in der Lake Arena weiter. Dann stehen wieder drei Weltranglistenspringen auf dem Programm. Philipp Makowei und Thomas Kleis sind wieder dabei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen