zur Navigation springen

Schach : Gadebuscher Gymnasium bei deutschen Titelkämpfen am Start

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Platz 16 in Berlin

Die Mädchenmannschaft des Gymnasium Gadebusch, mit Lena Dorendorf, Marie Albrecht, Sarah Zoe Groß und Emma Vochezer, hatte sich im Vorfeld für die deutsche Schulschachmeisterschaft 2016 qualifiziert. Dadurch wurde sie die beste Mädchenmannschaft im Schulschach in Mecklenburg-Vorpommern.

Und so ging es für die Nordwestmecklenburger vor kurzem mit dem Zug Richtung Berlin, dem Austragungsort der diesjährigen deutschen Meisterschaft. Am Anreisetag hatten die Mädels am Nachmittag noch Zeit, sich die Bundeshauptstadt anzusehen. Neben dem obligtorischen Besuch des Alexanderplatzes ging es noch ins „Madame Tussauds“. Tags darauf begrüßte der Präsident des Berliner Schachverbandes, Carsten Schmidt, gegen 9 Uhr alle Teilnehmerinnen der 22 Mannschaften und deren Betreuer zur deutschen Meisterschaft 2016. Gespielt wurden sieben Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 60 Minuten pro Spielerin und Partie.

Der erste Spieltag ging für die Mädchen sehr schwierig los, denn sie spielten gegen einen deutlich höher einzuschätzenden Gegner, das Heinrich-Herz-Gymnasium Berlin. Danach ging es in den nachfolgenden Runden weiterhin zur Sache. Der erste Spieltag endete für die Gadebuscher Mädchen aus Runde eins bis drei mit vier Brettpunkten und zwei Mannschaftspunkten. Die Mädchen hatten fast jede Runde komplett ausgespielt und nutzten die Bedenkzeit oftmals voll aus. Am nächsten Tag ging es dann gleich mit Runde vier, fünf und sechs weiter. Die Nordwestmecklenburgerinnen erreichten an diesem Tag neun Brett- und vier Mannschaftspunkte. Das Turnier endete eine Tag später mit der siebten Runde. Insgesamt errang das Gadebuscher Gymnasium zwölf Brettpunkte und sechs Mannschaftspunkte.

Für die Mädchenmannschaft des Gymnasium Gadebusch war die diesjährige deutsche Schulschachmeisterschaft sehr anspruchsvoll und interessant. Sie haben mit hohem Arrangement und viel Ausdauer gespielt und waren an jedem Spieltag sehr konzentriert an den Brettern.
In der Endwertung kamen die Gadebuscher auf Platz 16 von 22 und waren mit diesem Ergebnis zufrieden. Es gab für jeden Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal, welcher mit Stolz mit nach Gadebusch in das Gymnasium genommen wurde. Es war eine gelungene Meisterschaft für die Mädchenmannschaft des Gymnasium Gadebusch.

Am Ende möchte sich das Team nochmals herzlich für die großartige finanzielle Unterstützung der Sponsoren bedanken und ein besonderes Dankeschön gilt dem Gymnasium Gadebusch sowie dem Ausrichter SC Borussia 1920 Friedrichsfelde e.V.




zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 23:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen