Motocross : Erwartungen übertroffen

Die Starter der 4-Taktklasse warten, dass es los geht.  Fotos: seza
1 von 2
Die Starter der 4-Taktklasse warten, dass es los geht. Fotos: seza

Motocrosser feiern gelungenen Saisonauftakt im Mecklenburg-Cup und in der Kreismeisterschaft

svz.de von
15. April 2015, 23:18 Uhr

Der Saisonauftakt der Motocrosser auf der Rennbahn das MC Rehna im ADAC mit dem ersten Wertungslauf um den Mecklenburg-Cup sowie um Kreismeisterschaftspunkte des Kreis Nordwestmecklenburg übertraf die Erwartungen. Über 1  000 Besucher waren begeistert von den Leistungen der 116 Starter, der sehr gut präparierten Bahn sowie der Versorgung der Zuschauer. Dabei war vor allem der von den Clubfrauen selbstgebackenen Kuchen der Renner.

Sportlich war das Rennen der Openklasse der Höhepunkt. Hier war Julian Schramm von den Rehnaer Gastgebern der Favorit, war jedoch nach einem Sturz im Training gehandicapt. Dennoch hielt er tapfer durch und belegte nach dem Schweriner Manuel Alex und Christian Maciej aus Tessin den dritten Platz. Unter die Top-Ten kamen noch Mathias Melahn und Max Seemann auf den Rängen sieben und neun ein. Zehn Rehnaer Fahrer waren in dieser Klasse am Start und insgesamt beteiligten sich 30 Clubfahrer. Auch die weiteren Klassen hatten Format. In der Hobby 4-Taktklasse siegte Martin Fehling aus Schwerin. Die Rehnaer Achim Halank sowie Tom Lindemann waren als 7. und 8. ebenfalls gut dabei. In der Hobby 2-Taktklasse gab es einen Dreifachsieg der Gastgeber mit Jan-Niklas Tieck vor Niklas Bastian und Hinrik Buuck. Auf 85-ccm-Maschinen setzte sich Nils Teegen vor dem Prisannewitzer Toni Kschienzyk und Dino Skoppek aus Schwerin durch. Beachtlich waren gleichfalls die Platzierungen von Alexander Schulz und Sebastian Runzer auf den Plätzen vier und fünf.

Nick Sellahn musste in der 65er Klasse nur dem Prisannewitzer Tim Ksienzyk den Vortritt lassen, Tom Leon Schröder belegte Platz fünf. Jonas Prochnau stürzte beim Training, konnte aber nach seiner Untersuchung im Krankenhaus wieder zum Zuschauen auf die Rennbahn zurück kommen. Bei den Jüngsten auf 50-ccm-Maschinen war kein Rehnaer am Start. Der zweite Lauf um den Mecklenburg-Cup wird am 27. Juni in Dassow ausgetragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen