Laufsportz : Erwartungen übertroffen

Das Lichterlauffest bot für jede Altersklasse etwas. Für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler standen 200 Meter auf dem Laufprogramm.  Fotos: Oldörp
1 von 2
Das Lichterlauffest bot für jede Altersklasse etwas. Für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler standen 200 Meter auf dem Laufprogramm. Fotos: Oldörp

7. Lichterlauffest lockte in Schönberg 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Karpfenteichanlage

von
23. Oktober 2018, 23:42 Uhr

Tolles Wetter, zahlreiche Sportler und ausgelassene Stimmung – das Lichterlauffest des Vereins „Unternehmen für Schönberg“ an den Karpfenteichen war laut Veranstalter ein großer Erfolg. Insgesamt schnürten 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Schuhe für die unterschiedlichen Einzel- und Staffelläufe. „Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden. Das hat unsere Erwartungen übertroffen“, strahlte Ronny Freitag vom Verein „Unternehmen für Schönberg“. Ein Grund für das große Interesse: das tolle Herbstwetter. Bei strahlendem Sonnenschein, so Freitag, hätten viele Sportler die verschiedenen Läufe um die Karpfenteiche, die Reinhard Zillmer moderierte, als Jahresabschluss genutzt.

Ein anderer Grund für das große Interesse: die familiäre Atmosphäre. Das Lichterlauffest, dass zum siebten Mal stattfand, hat mittlerweile eine Art Volksfestcharakter. Das abwechlungsreiche Programm lockte mehrere hundert Einheimische und Gäste zur Karpfenteichanlage. Besonders beliebt bei den Kindern waren die großen Strohballen zum Hüpfen und Toben. Jungen und Mädchen konnten sich zudem die Gesichter schminken lassen, malen und zielwerfen und vieles mehr.

Sportlicher Höhepunkt des Festes war der Staffellauf. Zehn Teams aus verschiedenen Vereinen hatten sich angemeldet. Im vergangenen Jahr hatte es noch Kritik gegeben, dass einige Vereine zu viele Staffeln am Start hatten, andere Vereine dagegen nicht laufen durften. „Wir haben diesmal darauf geachtet, dass mehrere Vereine mitmachen können“, erklärte Ronny Freitag. Klarer Sieger beim Zieleinlauf wurde das Team des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Platz zwei ging an die Staffel des FC Schönberg 95 vor den Läufern der TSG Schönberg.

Grund zur Freude bei der Siegerehrung hatte auch Kendran Kuhnt. Sie gewann den 200-Meter-Lauf der Kinder unter sechs Jahren. Die gleiche Strecke der Mädchen und Jungen über sechs Jahre gewann Felix Straubel. Beim Lauf über 400 Meter lief Timon Jenckel als erster durchs Ziel. Moritz Lau war über die 800-Meter-Distanz der Jungen nicht zu schlagen. Bei den Mädchen gewann Merle-Sophie Lidmann. Leni Hein und Niklas Knauer sind die diesjährigen Gewinner des Lichterlaufes über 1 800 Meter, Jeanette Brauer und Tino Mellmann über die 5 500-Meter-Distanz. Bei den Läufen über 9200 Meter freuten sich Milena Ollmann und Daniel Sontowski über Platz eins.

Visuelles Highlight des Lichterlauffestes war am Abend das Höhenfeuerwerk. „Der goldene Herbst hat uns sicher geholfen, dass so viele Leute gekommen sind“, freute sich Ronny Freitag über ein gelungenes Familienfest an den Karpfenteichen. Wie im vergangenen Jahr hatte der Verein Glück mit dem Wetter. Das war allerdings nicht immer so. „Wir haben deshalb auch schon mal darüber nachgedacht, das Fest früher im Laufe des Jahres durchzuführen. Aber da kommen wir in Konflikt mit anderen Läufen und anderen Festen“, so Freitag. „Deshalb haben wir entschieden: wir halten auch in Zukunft an dem Termin Ende Oktober fest.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen