Fussball : Erster Turniersieg für E-Jugend

Fünf Mannschaften, darunter auch der Rehnaer SV (rechts) und die TSG Gadebusch (vorne), nahmen am Turnier des FSV Testorf/Upahl teil.  Fotos: Maik Freitag (3)
1 von 3
Fünf Mannschaften, darunter auch der Rehnaer SV (rechts) und die TSG Gadebusch (vorne), nahmen am Turnier des FSV Testorf/Upahl teil. Fotos: Maik Freitag (3)

Gadebuscher Nachwuchskicker gewinnen nach Einladung des FSV Testorf/Upahl

von
28. Januar 2020, 18:19 Uhr

Siege feiern sich bekanntlich leichter als Niederlagen. Doch für die Gadebuscher E-Junioren-Fußballer war der Gewinn des Hallenturnieres des FSV Testorf/Upahl in der Grevesmühlener Ploggenseehalle ein ganz besonderer. Denn zum ersten Mal siegten sie in einer derartigen Auseinandersetzung und freuten sich riesig über diesen Erfolg.

Schon zum Auftakt gab es einen 2:1-Erfolg über den Rehnaer SV. Die hatten vor wenigen Tagen bei ihrem eigenen Turnier ein torloses Unentschieden gegen die Gadebuscher geschafft. Jetzt mussten sie sich durch zwei Tore von Kevin-Baxter Streck geschlagen geben. Der Auftakt war den Gadebuschern gelungen und gleichzeitig war es das erste Spiel überhaupt, dass in dieser Wintersaison gewonnen wurde. Doch das kleine „Märchen“ ging auch im nächsten Spiel weiter. Denn durch ein Tor des Stamm-Torhüters Felix Stache, er entschied sich für einen Einsatz auf dem Feld, gewannen die TSG-Kicker mit 1:0 gegen den gastgebenden FSV Testorf-Upahl. Mit schon sechs Punkte auf der Habenseite liebäugelten die Gadebuscher das erste Mal mit einem Platz unter den besten drei Mannschaften des Turnieres und so mit einem Pokalgewinn.

Als Conrad Kausler mit einem, Felix Stache mit seinen Toren zwei und drei und erneut Kevin-Baxter Streck sogar einen 4:0-Sieg gegen den Grevesmühlener FC herausholten, war der Sieg schon greifbar nahe. Doch noch wartete das „Endspiel“ gegen die Sportfreunde Schwerin. Die hatten bisher sieben Punkte auf der Habenseite, Gadebusch reichte also ein Unentschieden zum Turniersieg. Doch auch hier überließen die Kicker nichts dem Zufall. Wieder traf Streck und sicherte den Gadebuschern nicht nur den 1:0-Sieg und den Turniersieg, sondern sich selbst damit auch die Torjägerkanone.


TSG: Quint - Kausler (1 Tor), Griesbach, Kieler, Stache (3), Streck (4), Kahl, Grube

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen