zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

24. November 2017 | 21:42 Uhr

Reitsport : Erfolgreiche Kreismeisterschaft

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Gadebuscher Reiternachwuchs macht auf sich aufmerksam / Die Namen Nagel, Greve und Remtsma (Zierow) muss man sich merken

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2014 | 23:00 Uhr

War Gadebusch vor einer Woche noch Austragungsort schwerer Springprüfungen mit internationaler Beteiligung, so stand der Zuchthof Makowei am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen des Reiternachwuchses. Der Kreisreiterbund Nordwestmecklenburg war Veranstalter der offenen Hallenkreismeisterschaft für Junioren und Junge Reiter.

Und die nahmen das Angebot gerne an, was die großen Starterfelder in den Dressur- und Springprüfungen bestätigten. Am Sonnabend hatten sich für die Dressurprüfungen und den Reiterwettbewerb bis zu 24 Reiter-Pferd-Paare in die Starterlisten eingetragen. Die Junioren mussten jeweils eine Dressurprüfung und eine Dressurreiterprüfung reiten. Den Titel einer Kreismeisterin sicherte sich in dieser Altersklasse Caecilie Remtsma aus Zierow. Die Gadebuscherin Hanna Nagel stellte den erst fünfjährigen „Christo“ vor. In den beiden Teilprüfungen belegte sie Platz vier beziehungsweise drei und wurde damit Gewinnerin der Bronzemedaille.

Die Jüngsten ermittelten ihre Kreismeister in einem Reiterwettbewerb. Dabei wurden Haltung, Sitz und Einwirkung des Reiters auf dessen Pferd von den Richtern beurteilt. Hier konnte sich Hendrik Greve mit seinem Schimmel-Pony „Coriander“ mit der WN 7,5 durchsetzen. Er bekam neben der Schärpe für den Kreismeister eine Paradedecke. Die Bronzemedaille ging in dieser Prüfung an Paula Nagel und „Lady Ellen“ (beide RFV Gadebusch/WN 7,1).

Der Sonntag war ausschließlich den Springreitern zur Ermittlung ihrer Kreismeister vorbehalten. Der Parcourschef René Thom hatte dem Alter und Leistungsniveau der Aktiven angemessene Parcoure gestellt. Die Jüngsten ritten nach Kommando einer Kampfrichterin in der Abteilung Lektionen im Schritt und Trab und mussten danach einzeln einige kleine Hindernisse überwinden. In dieser Altersklasse ging der Kreismeister an den RV Boltenhagen, Vizemeisterin wurde Paula Nagel mit „La Finesse“.

Die Reiterinnen vom RFV Gadebusch überzeugten in der Klasse E mit einem Doppelerfolg. Aus der Trainingsgruppe des Zuchthofes Gadebusch ließen sich Pia Lanske mit „Filou“ und Emma Weigert auf „Cortus“ die Plätze eins und zwei nicht streitig machen und verwiesen Lea Wagner (Klein Warin) auf den dritten Rang.

Das zahlenmäßig größte Starterfeld gab es bei den Junioren – 39 Meldungen lagen vor. Eine Stilspringprüfung und eine Springprüfung der Klasse A* mussten sie absolvieren. Nach beiden Prüfungen setzten sich Johann Greve (RFV Gadebusch) und „Be magic“ vor Hanna Nagel mit „Christo“ an die Spitze. Die Bronzemedaille für Platz drei nahm Caecilia Remtsma entgegen. Der undankbare vierte Platz ging an Hanna Oldenburg vom Rehnaer Reitverein. „Chico“ und Lara Schollmeyer vom gleichen Verein wurden Neunte.

Zum Abschluss des zweiten Turniertages konnten Trainer und Übungsleiter der Nachwuchsreiter und weitere Aktive in zwei offenen L-Springen starten. Die Punktespringprüfung wie auch das L-Springen mit Stechen waren in zwei Abteilungen geteilt. Im L-Punktespringen kamen die Gadebuscher Aktiven nicht an eine zur Platzierung reichenden Punktzahl heran. In der 2. Abteilung des L-Springens erreichten Franziska und Johanna Atzpodien das entscheidende Stechen und gingen nach einem Springfehler als Fünfte bzw. Sechste auf die Ehrenrunde.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen