Reiten : Doppelerfolg in Mühlengeez

Mit seinem neuen Pferd, dem achtjährigen Silberpfeil M, hat Thomas Kleis das Finale der Youngster-Tour für sieben- und achtjährige Pferd in Mühlengeez gewonnen.
Mit seinem neuen Pferd, dem achtjährigen Silberpfeil M, hat Thomas Kleis das Finale der Youngster-Tour für sieben- und achtjährige Pferd in Mühlengeez gewonnen.

Reiter aus Nordwestmecklenburg mit starken Freiluft-Turnieren in den letzten Wochen

von
11. August 2015, 23:55 Uhr

Die Freiluftsaison der Reiter ist schon weit fortgeschritten. Viele schöne Erfolge haben die Aktiven des Kreises Nordwestmecklenburg mit ihren Pferden als Sportpartner errungen. In den zurückliegenden zwei Wochen starteten sie bei den DKB-Pferdewochen in Groß Viegeln und dem MAZ-Turnier in Mühlengeez.

Das 11. Junior-Ostsee-Championat beinhaltete erneut ein Teamspringen für Verbandsmannschaften, das die Mannschaft des Landesverbandes MV auf dem 3. Platz beendete. Für die Mecklenburger ritten die Poelerin Lilli Plath, aus Redefin Christin Wascher, vom RFV Polzow Martin Kühl und der in Kirch-Mummendorf beheimatete Christoph Maack. In diesem M**-Springen mit zwei Umläufen hatten sie insgesamt 32 Hindernisfehler. Die ersten beiden Plätze gingen an die 1. und 2. Mannschaft aus Schleswig-Holstein. Das auch mit Einzelwertung ausgeschriebene Springen brachte in der 2. Abteilung die Plätze 7 und 9 für Lilli Plath (AFP’s Chantal) und Christoph Maack (C’est la vie). Im M*-Springen konnte sich Lilli Plath mit Alcira dazu an 5. Stelle platzieren. Im Zwei-Phasen-S*-Springen des U25-Cups platzierte Philipp Makowei beide Pferde - Balouna Windana (0/26,59 sek) auf Platz 2 und Chelsea (0/28,06) auf Rang 4. Im S**-Springen der gleichen Tour war Makowei erneut erfolgreich. Mit Chelsea erreichte er als eines von sieben Paaren das Stechen und wurde mit einem Springfehler Dritter. Als schnellster 4-Fehler-Ritt aus dem Umlauf kam Christoph Maack mit seinem Spitzenpferd Dyleen auf den 8. Rang.

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Reiter dann auf dem Messe- und Ausstellungsgelände in Mühlengeez. Den Pferden bereitete das Sommerwetter bei ausreichend Wasser und kalter Dusche keine Probleme. Im Gegenteil – die Aktiven des RFV Gadebusch konnten einen Doppelerfolg im S*- Springen sowie weitere 13 vordere Platzierungen verbuchen. Hier waren Balouna Windana und Philipp Makowei eine knappe Sekunde schneller als Thomas Kleis mit AFP’s Questa Vittoria. In der Zwei-Phasen-Springprüfung Kl.S** gelang es beiden Reitern, die gestarteten Pferde auch zu platzieren – 3., 6. und 8. Platz für Quidam’s Caprice M, AFP’s Questa Vittoria und Silberpfeil M mit Thomas Kleis, Platz 7 belegte Philipp Makowei auf Chivas Regal.

In mehreren Springen der Klasse M waren auch Birthe Makowei und Kathrin Greve am Start – leider mit etwas Pech. Am Freitag verhinderte ein Abwurf die Platzierung in der Springprüfung Kl.M** für 6- und 7-jährige Pferde; am Sonnabend reichte in einem gleichen Springen die Zeit nicht. Weniger als eine Sekunde fehlten Birthe Makowei und Farah für die Schleife der Platzierten. Springen der Klasse L ermöglichten auch Reitern mit weniger Ranglistenpunkten einen Start auf diesem hochkarätig besetzten Turnier. Als fünftplatzierte waren Nico Kruse mit ClickClack und Sissy Hintz in ihrer Abteilung mit Cayenne erfolgreich.

Überaus erfolgreich war erneut die vom RV der Insel Poel kommende Lilli Plath. Sie erhielt für fünf Platzierungen unter den zehn Besten Schleifen. Und sie fügte ihren zahlreichen Erfolgen einen weiteren in einem Zeitspringen der Klasse S* hinzu. Mit der früher von Philipp Makowei sehr erfolgreich gerittenen Stute AFP’s Chantal wurde sie 7., Philipp Makowei belegte in dieser Prüfung mit Balouna Windana den 5. Platz. Das nächste Springturnier im Kreis Nordwestmecklenburg steht ebenfalls vor der Tür: Vom 28.-30.8. wird in Kirch Mummendorf geritten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen