zur Navigation springen

Reitsport : Die laufende Hallensaison der Reitsportler geht weiter

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

MV-Reiter am Mittwoch auf dem Landgestüt Redefin gefragt

svz.de von
erstellt am 16.Feb.2015 | 23:17 Uhr

Sie geht weiter – die Hallensaison 2015. Neustadt/Dosse im Januar machte mit dem CSI den Auftakt, danach Leipzig und Schwerin. Anfang Februar war es etwas ruhiger, so dass sich auch aktive Springreiter wie Birthe Makowei und Thomas Kleis einige Tage Winterurlaub mit Skilaufen gönnten. Wer jetzt in den aktuellen Turnierkalender des Verbandes schaut, wird bis Ende März kaum ein turnierfreies Wochenende finden.

Bereits am Mittwoch dieser Woche müssen die jungen Pferde bei einem Springpferdetag in Redefin ihr Können unter Beweis stellen – die 4-Jährigen in Springprüfungen der Klasse A**, die Älteren in Springen der Klasse L und M. In einer Springpferdeprüfung der Klasse M* können Reiter mit den Leistungsklassen 1-4 ihre 6- bis 8-jährigen Pferde vorstellen. Die Nennungen belegen ein großes Interesse der Aktiven an dieser Veranstaltung. Kathrin und Hans-Peter Greve vom RFV Gadebusch sind mit den jungen Pferden am Start, ebenso Thomas Kleis, der elf Pferde vorstellen will. Philipp Makowei wird sieben Mal starten und seine Schwester Birthe vier Mal. Michael Nagel hat sechs Pferde gemeldet. Interessant wird dieser Tag sicher, denn auch Heiko Schmidt (Neu Benthen) und Jörg Möller (Lübtheen-Garlitz) stellen viele Pferde vor. Dazu kommen Aktive aus den Nachbarländern Brandenburg und Schleswig-Holstein.

Die Vielseitigkeitsreiter sind inzwischen auch in der Halle aktiv. Sie treffen sich am 21. und 22. Februar ebenfalls in Redefin. Im März sind die Springreiter dann zu einer Neuauflage des „Mecklenburger Hallenderbys“ bei Heiko Schmidt. Die Reitsportfreunde dürfen gespannt sein, wer am 15.03. das Drei-Sterne-S-Springen gewinnt und damit auch der Gewinner des VI. Mecklenburger-Hallenderbys ist. Im Rahmen dieser insgesamt viertägigen Veranstaltung findet am Freitagabend eine Hengstschau statt, zu der sicher nicht nur Züchter kommen.

Zur Hallenlandesmeisterschaft im Springreiten sind die Aktiven dann vom 20.-22. März erneut in der Reithalle des Landgestüts in Redefin. Die Titelträger des Vorjahres bei den Herren, Heiko Schmidt, Jörg Möller und Philipp Makowei sowie Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) in der AK Junioren/Junge Reiter werden die Chance zur Titelverteidigung sicher nutzen. Ihren Abschluss findet die Hallensaison für die Springreiter in Timmendorf auf der Reitanlage Plath. Am letzten März-Wochenende können auf der Insel Poel junge Reiter und Junioren ebenso starten wie die bereits erfahrenen M- und S-Reiter. Dafür hat das Team um Turnierleiter André Plath eine auf diese Leistungsklassen zugeschnittene Ausschreibung erarbeitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen