zur Navigation springen

Besuch aus Dänemark : Däne fährt zum Schachturnier nach Gadebusch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

38-jähriger Hakan Lane wird bei Turnier der TSG Gadebusch 23. unter 100 Schachspielern

Für ein gutes Schachspiel ist kein Weg zu weit. Davon ist Hakan Lane überzeugt. Der 38-jährige Däne reiste extra zum Breitenschachturnier der TSG Gadebusch an. Der für den Schachclub Odense spielende Lane erfuhr aus dem Internet von diesem seit mehr als zehn Jahren stattfindenden Turnier und wollte sich das nicht entgehen lassen. „Wir fanden das toll, dass sogar aus Dänemark jemand unser Turnier besuchen wollte“, erklärte Lorenz Wesener vom Gadebuscher Schachverein. Und Lane war nicht alleine aus weiter Ferne angereist. Bei dem mit exakt 100 Spielern ausgestatteten Turnier fand sich der Däne in illustrer Runde mit Gästen aus Torgelow, Oldesloe oder auch Schwerin und Wittenburg. „Das war ein neuer Rekord. So viele Schachspieler haben wir noch nie empfangen dürfen“, freute sich Lorenz Wesener. Um zumindest dem Gast aus Dänemark die Anreise so leicht wie möglich zu machen, erklärten die TSG-Aktiven dem Dänen per Internet die Reise von Rostock nach Gadebusch und holten ihn dann persönlich vom Bahnhof ab. Am Ende sprang für Hakan Lane ein 23. Platz heraus.

Auch insgesamt fiel die Bilanz der Gadebuscher Schachabteilung äußerst positiv aus. Denn unter den 100 Aktiven, hatten sich auch 30 Nachwuchsschachspieler in die Teilnehmerliste eingetragen und boten der älteren Konkurrenz deutliche Gegenwehr. Trotzdem setzte sich am Ende Christoph Wolf von den Schachfreunden Schwerin durch. Der Turniersieger gewann acht Partien und verlor einmal. Die Gadebuscher erwiesen sich als dankbare Gastgeber. Denn mit René Stein kam der beste Gadebuscher auf den 30. Platz. Stein gewann fünf Partien, verlor drei und spielte einmal unentschieden. Insgesamt wurden zwar neun Runden gemeinsam gespielt, doch Nachwuchs und Erwachsene getrennt gewertet.

Im Nachwuchsbereich ging der Pokal an den Torgelower Florian Schmekel mit 5,5 Punkten. Ole Schumacher (Schachfreunde Schwerin) kam mit fünf Punkten auf Platz zwei. Lars Karrasch belegte in der Gesamtwertung als bester Gadebuscher Nachwuchsspieler Rang 53. Für die jeweiligen Sieger gab es einen Pokal, Urkunden für die zehn besten Spieler sowie Sachpreise und Andenken für alle Teilnehmer.

Wer zum Abschluss noch genügend Ausdauer hatte, konnte sich beim anschließenden Preisskat beweisen. Hier zeigten die Gadebuscher schließlich noch bessere Leistungen, denn Lokalmatador Reinhard Krüger von der TSG Gadebusch gewann. Im Schach hatte der TSG-Spieler den 79. Platz belegt.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Jan.2014 | 22:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen