zur Navigation springen

Reitsport : Countdown für das Landeschampionat in Neu Benthen läuft

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Hallenturnier beginnt durch großen Ansturm schon heute

svz.de von
erstellt am 23.Okt.2014 | 23:08 Uhr

Aus zwei wird drei. Aufgrund der unerwarteten Vielzahl an Nennungen muss das für zwei Tage geplante Hallenturnier am Wochenende auf der Anlage von Heinz & Heiko Schmidt in Neu Benthen auf drei Tage erweitert werden und beginnt somit schon heute.

„Es ist die einzige Möglichkeit den Ansturm zu bewältigen“ sagt Turnierleiter Heiko Schmidt, dem schon bewusst ist, dass der eine oder andere Reiter seinen geplanten Start dadurch nicht wahrnehmen kann, weil er Freitag noch beruflichen Pflichten nachgehen muss. 201 Reiter haben für die 15 ausgeschriebenen Prüfungen, die 31 Entscheidungen erforderlich machen, 1.186 Meldungen abgegeben. Der Freitag ist komplett den jungen vier- bis siebenjährigen Pferden vorbehalten. Es geht um 8 Uhr mit einer Springpferdeprüfung für vierjährige Pferde los. Wer alle Reiter am Sonnabend sehen will, muss früh aufstehen, denn schon um 7 Uhr geht es mit einem A-Springen los. Sonnabend ist auch der „Tag der Landeschampionate“. Die vierjährigen Mecklenburger beginnen um 15 Uhr. Fünfjährige folgen eine Stunde später und die sechs-/siebenjährigen Pferde sind um 17 Uhr dran. Im Anschluss gibt es die Ehrung der drei Landeschampion. Nach diesem Tageshöhepunkt stehen noch zwei Entscheidungen mit M-Springen an.

Am Sonntag beginnen die Prüfungen um 8 Uhr mit L-Springen, denen drei Abteilungen M-Springen folgen. Tageshöhepunkt ist der Große Preis, ein S-Springen mit Stechen, das mit 63 Meldungen für 13.30 Uhr geplant ist. Bis auf Thomas Kleis, Jörg Möller und André Plath ist die gesamte Leistungsspitze aus MV am Start. Starke Reiter aus Brandenburg, Niedersachsen und Holstein wie Thorsten Wittenberg, Mathilda Karlsson, Marcel Buchheim, Robert Bruhns, Jan Peters, Martin Wissenbach und Laura Strehmel verstärken das Reiteraufgebot. Vor heimischem Publikum will auch Hausherr Heiko Schmidt die gute Form seines Spitzenhengst Chap erneut demonstrieren, mit dem er im August Sieger im Nationenpreis von Bratislava (SVK) und zuletzt Zweiter im Zwei-Sterne-Springen von Gadebusch war. Insgesamt kann der Spitzenzuchthengst in der abgelaufenen Turniersaison auf 32 S-Platzierungen verweisen. Ein sattes Programm also in Neu Benthen, mit einem starken Aufgebot an Reitern, bei dem Reitsportfreunde in der großzügigen und wie gewohnt gut hergerichteten Halle voll auf ihre Kosten kommen. Das Reitercasino lädt überdies zum gemütlichen Verweilen mit leckeren Speisen ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen