Fussball : Brüsewitz gewinnt beim Ex-Club

Die Kicker des Brüsewitzer SV hatten nach Spielschluss gut lachen, gewannen sie doch in Gadebusch mit 2:1.
1 von 2
Die Kicker des Brüsewitzer SV hatten nach Spielschluss gut lachen, gewannen sie doch in Gadebusch mit 2:1.

Landesklasse: TSG Gadebusch unterliegt gegen ehemalige Vereinsspieler mit 1:2

von
03. Dezember 2019, 18:14 Uhr

Mit dem Brüsewitzer SV und der TSG Gadebusch trafen jetzt zwei Landesklasse-Fußballmannschaften aufeinander, die sich besser nicht hätten kennen können. Immerhin spielten die meisten der angetretenen Kicker vor einigen Jahren noch in ein und derselben Gadebuscher Mannschaft. Nach Querelen entschieden sich einige Fußballer, ihr Glück gemeinsam beim Brüsewitzer SV zu suchen. Nach Aufstiegen von der Kreisklasse bis in die Landesklasse und dem Abstieg der TSG aus der Landesliga gipfelte das alles jetzt in einem ersten Punktspiel der beiden Teams, das die Gäste aus Brüsewitz nun mit 2:1 gewannen.

Gerade einmal 17 Minuten waren gespielt, als Gadebuschs Torschütze vom Dienst, Christian Lierow, den Ball bekam und zum 1:0 für die Gastgeber einschob. Das Spiel schien für die Gastgeber den gewünschten Verlauf zu nehmen. Doch die Freude währte nur kurze Zeit. Mit einem Doppelschlag in der 30. und 34. Minute drehten Michael Reuter und Adrian Habel die Partie zugunsten der Gäste.

So von schnellen und vielen Toren verwöhnt, hofften die knapp 100 Zuschauer auf eine ähnliche zweite Halbzeit. Doch sie wurden enttäuscht. Zwar bestimmten die Gadebuscher deutlich das Spielgeschehen, doch die Brüsewitzer Abwehr stand sattelfest und ließ keine einzige echte Torchance zu. Gadebusch schaffte es nicht, ideenvoll gute Torchancen zu erspielen. So blieb das Spiel in den zweiten 45 Minuten arm an Möglichkeiten, Gadebuschs Keeper Michael Schulz blieb zudem fast beschäftigungslos, doch zu einer Resultatsveränderung kam es trotzdem nicht.

Der Brüsewitzer SV bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zehnten Platz. Nächster Prüfstein für die TSG Gadebusch ist auf gegnerischer Anlage der Wittenburger SV (Samstag, 13:00 Uhr). Einen Tag später misst sich der Brüsewitzer SV mit dem TSV Empor Zarrentin.

TSG Gadebusch: M. Schulz - S. Schulz, D. Hegner, Lehmann, Strauch, Lübcke, Parbs, Holst, Rahn (67. Rahn), Storch, Lierow (75. H.-J. Kollwitz).

Brüsewitzer SV: Heuser - Suhr, T. Rose, Richter, Widerspan, M. Reuter (63' Krüger), Jörn, F. Hemping, Casper, Habel (75' F. Hegner), Gehr (85' P. Schmidt), S. Rose, Naß, Neumann, Sass.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen