zur Navigation springen

Motorsport : Beier und Sellahn mit guten Chancen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Rehnaer bewerben sich für MV-Auswahl, um bei den Cross-Finals dabei zu sein

Auf dem Ring am Rugard bei Bergen erkämpften sich Marvin Beier und Nick Sellahn vom MC Rehna im ADAC beste Chancen, um mit der Motocrossauswahl Mecklenburg-Vorpommerns beim hochkarätigsten deutschen Amateurrennen – den Cross-Finals – dabei zu sein. Nominiert werden die jeweils zwei Besten der Landesmeisterschaft in den Klassen 65 ccm, 85 ccm, MX1 und MX2.

Nach seinem klaren Tagessieg bei den Landesmeisterschaftsläufen der 85er-Klasse ist Nick Sellahn neben dem Prisannewitzer Tim Ksienzyk die Nominierung kaum noch zu nehmen. Das trifft auch für Marvin Beier in der Königsklasse MX1 zu, der in Bergen den vierten Platz belegte. Sein größter Konkurrent für den Auswahlplatz, der Burg Stargarder Oskar Hotho, büßte nach einem Sturz im zweiten Lauf wertvolle Punkte ein.

Die Cross-Finals mit den Auswahlteams aller Bundesländer werden am zweiten Septemberwochenende im sächsischen Culitsch ausgetragen. In den vergangenen drei Jahren siegte immer das MV-Team.

Ebenfalls beachtlich war in Bergen der fünfte Platz von Jonas Prochnau in der 85 ccm-Klasse. Mario Grimm belegte im ersten Wertungslauf der Senioren den dritten Platz, trat dann jedoch zum zweiten Lauf nicht mehr an. Finn Paruszewska belegte in der Clubsportklasse als einer der jüngsten Starter den 28. Platz.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen