zur Navigation springen
Lokaler Sport Gadebusch-Renhaer Zeitung

23. September 2017 | 05:56 Uhr

Radsport : Auf heimischen Straßen erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Radsport: Chris Eichberg vom SV Dassow wird Norddeutscher Meister - weitere Medaillen für Teams aus Nordwestmecklenburg

svz.de von
erstellt am 05.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Die Radsportler des SV Dassow haben seit dem vergangenen Wochenende wieder einen Norddeutschen Meister. Chris Eichberg ließ am Sonntag beim Straßenrennen in Pötenitz die Konkurrenz hinter sich und holte in der Altersklasse U11 die Goldmedaille.

Besonders stolz darüber war sein Opa, Dassows Erfolgstrainer Ingo Eichberg: „Das ist ein Hammer. Ich bin so glücklich, als wenn ich selbst gewonnen hätte.“ Etwas Pech dagegen hatte Sarah Marie Wagner in der U17. Zwei Sekunden fehlten ihr auf Siegerin Tamika Hingst von der RG Hamburg und eine auf die zweitplatzierte Vanessa Anklam von der HSG Uni Greifswald. Sie musste sich mit Bronze bei den Norddeutschen Meisterschaften und Silber in der Landesmeisterwertung begnügen. Grund zur Freude wiederum hatte bei den Jedermännern Martin Jumtus vom SV Dassow. Er holte bei den Landesmeisterschaften Bronze.

Weniger glücklich wirkte Michael Strohmeyer, Trainer und Abteilungsleiter Radsport beim Selmsdorfer SV. Einige seiner Schützlinge waren gestürzt. „Der Kurs war ziemlich hart“, sagte Stromeyer. Hinzu kommt, dass zwei seiner noch unerfahreren Fahrer falsch abgebogen sind. „Eine Absperrung war wohl nicht richtig geschlossen. Dadurch sind sie drei Kilometer mehr gefahren“, ärgert sich der Coach. Beste Selmsdorfer Athletin war die gestürzte Laura Sophie Schunke (U13), die Zweite bei den Landesmeisterschaften wurde.

Das Radsportteam Dassow gewann beim Straßenrennen in Pötenitz drei Bronzemedaillen. „Damit bin ich zufrieden“, sagt Trainer Erich Eichberg. Carsten Arndt fuhr auf Platz drei bei den Senioren-2, Lukas Kuntermann in der U17 und Maximilian Richter bei den Elitefahrern. Zwar war für Kuntermann mehr drin gewesen aber dafür war die Medaille von Richter eine Topleistung.

Einen Tag zuvor beim Zeitfahren holten die Vereine aus Nordwestmecklenburg zwei Landesmeistertitel, drei zweite Plätze und zwei Bronzemedaillen. Der Schönberger Carsten Arndt (RST Dassow) holte sich bei den Senioren-2-Fahrern die Goldmedaille. Rainer Butschak vom SV Dassow landete im Feld der 26 Fahrer im Mittelfeld (Platz 14), freute sich am Ende aber über Bronze in der Landesmeisterschaftswertung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ihrer Dienstagsausgabe der Gadebusch-Rehnaer Zeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen