zur Navigation springen

Vereinsleben : Arne Wrede übernimmt den GFC

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Fußballclub wählt nach drei Jahren erneut neuen Vorstand / Ex-Präsident Peter Robst wird Schatzmeister

Arne Wrede ist neuer Vorsitzender des Grevesmühlener Fußballclubs (GFC). Das ergab die Auszählung der 44 abgegebenen und gültigen Stimmzettel der geheimen Wahl. 40 Mitglieder hatten sich für den 36-jährigem Fußballer ausgesprochen. Zwei versagten ihm seine Stimme und zwei Mitglieder enthielten sich ihrer Stimme. Wrede löst damit Peter Robst ab, der sein Amt nach drei Jahren aus beruflichen und zeitlichen Gründen niederlegte, aber trotzdem noch als Schatzmeister dem Vereinsvorstand treu bleibt.

„Ich möchte, dass künftig persönliche Befindlichkeiten vor der Vereinstür bleiben. Ich möchte für eine solide Arbeit stehen und zu Bedenken geben, dass der Verein an sich größer ist als jeder einzelne Name“, sagte der neue Vorsitzende. Der spielte bereits in der Jugend beim GFC und unterstützte mit einigen Pausen auch immer wieder die Herrenmannschaft. Gleichzeitig sprach Wrede an, was dem Verein in der Vergangenheit immer wieder negative Schlagzeilen brachte. „Mein Team und ich wollen uns auf den Verein konzentrieren und auch die Herrenmannschaft wieder in das richtige Fahrwasser bringen“, sagte der 36-Jährige. Denn nachdem in der jüngsten Vergangenheit nicht nur die zweite Mannschaft abgemeldet werden musste, zog sich auch die Landesliga-Elf freiwillig zurück. Zudem stellte der Verein in dieser Saison erstmals kein Alte Herren-Team. „Unser Nachwuchs ist gut aufgestellt. Auch finanziell stehen wir gut da“, äußerte sich zuvor der ehemalige Vorsitzende Peter Robst. Er dankte den Mitgliedern für das bisherige Vertrauen sowie Sven Kruggel, der aus dem Vorstand ausschied, und hinterließ seiner Meinung nach einen auf soliden Füßen stehenden und deutlich mehr als 200 Mitglieder starken Verein. Allerdings bemängelte er, dass durch den Abstieg der ersten Männermannschaft auch zahlreiche Sponsoren weggebrochen seien. Zusammen mit Arne Wrede wird Peter Robst zusammen mit den neugewählten Vizepräsidenten Jörg Bergner (35 Ja-Stimmen) und René Mura (34 Ja-Stimmen) sowie Jugendwart Frank Stolte (32) nun die Geschicke des Vereins für die kommenden drei Jahre leiten.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 23:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen