Fußball in Wismar : Anker muss weiter zittern

Im Duell um den Verbleib in der fünften Fußball-Liga hat der FC Anker Wismar einen herben Dämpfer kassiert.

Im Duell um den Verbleib in der fünften Fußball-Liga hat der FC Anker Wismar einen herben Dämpfer kassiert.

Wismar kommt im Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga nicht über ein 1:1 hinaus.

svz.de von
12. Juni 2019, 21:42 Uhr

Im Duell um den Verbleib in der fünften Fußball-Liga hat der FC Anker Wismar einen herben Dämpfer kassiert. Gegen den Vertreter der Oberliga-Süd, den VfL Hohenstein-Ernstthal reichte es im Relegations-Hinspiel nur zu einem 1:1. Nach einer torlosen und chancenarmen ersten Halbzeit, gingen die Gäste aus Sachsen kurz nach Wiederanpfiff durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Danach steigerten sich die Gastgeber und kamen 20 Minuten vor Spielende durch einen Kopfballtreffer von Kelvin Igweani zum verdienten Ausgleich.

Ball konnte pariert werden

Der FC Anker hätte seine Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag noch erheblich verbessern können, doch dafür hätte Ivanir Pais Rodrigues kurze Zeit später einen Foulelfmeter für Wismar besser platzieren müssen. So konnte der Gäste-Keeper den Ball parieren und das 1:1 sichern, da den Mecklenburgern auch nach einem Platzverweis für einen Hohensteiner in Überzahl nicht mehr viel einfiel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen