Fußball : Warten auf einen Sieg geht weiter

Wieder kein Sieg: Erik Dethloff wartet mit dem SV Klein Belitz seit neun Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn.
Wieder kein Sieg: Erik Dethloff wartet mit dem SV Klein Belitz seit neun Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Fußball-Kreisklasse: SV Klein Belitz II seit Mitte Oktober 2018 ohne Dreier

von
11. April 2019, 05:00 Uhr

Neubukow | Die Kreisklasse-Fußballer des SV Klein Belitz kamen im Kellerduell bei der TSG Neubukow II nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus und blieben damit auch im neunten Spiel in Folge sieglos.

Beim Tabellennachbarn offenbarte vor allem die neuformierte Defensive anfängliche Unsicherheiten. Nach einem gegnerischen Pfostenschuss (2.) folgte bereits in der 13. Minute der 0:1-Rückstand, als Robert Brennmehl eine Flanke über die Torlinie bugsierte. Zumindest setzte sich auch der eigene Angriff einige Male gefährlich in Szene. Nachdem Abschlüsse von Nick Dukat (8.) und Pascal Nawrot (10.) das Gehäuse noch knapp verfehlten, erzielte Nick Dukat wenig später per Distanzschuss den 1:1-Ausgleich (16.). Anschließend bekamen die Belitzer das Geschehen auch besser in den Griff und belohnten sich nach einer halben Stunde mit dem 2:1-Führungstor durch Thomas Janczylik, der einen Eckball im Nachsetzen ins Netz stocherte. Zwar wirkte die Hintermannschaft in dieser Phase stabiler, ließ sich durch Robert Brennmehl aber erneut ein einfaches Gegentor zum 2:2-Pausenstand einschenken (32.).

Im zweiten Durchgang übernahmen die Belitzer dann zunächst die deutliche Spielkontrolle. Zwar entstanden bis auf einen Pfostenschuss von Nick Dukat (70.) kaum klare Möglichkeiten, doch nutzte Thomas Janczylik in der 73. Minute einen Torwartfehler im Nachsetzen zur verdienten 3:2-Führung und zu seinem ersten Doppelpack. In der Schlussphase gaben die Gäste das Spielgeschehen aber plötzlich aus der Hand und wurden nach einem individuellen Fehler sogar noch mit dem 3:3-Ausgleich durch den dreifachen Torschützen Robert Brennmehl bestraft (83.). Zwar ergab sich für Nick Dukat noch die große Möglichkeit zurückzuschlagen, doch landete sein Abschluss nach einem Querpass nur neben dem Gehäuse (86.).

So stand für die Belitzer nach der überwiegenden Feldüberlegenheit letztlich nur ein Unentschieden zu Buche, sodass die Truppe vorerst auf dem vorletzten Tabellenplatz verharrt und seit Mitte Oktober weiter auf den dritten Saisonsieg wartet.

SV Klein Belitz II: Tim Heller – Jan Möller, Marcel Werner, Arne Wichmann, Ralf Marcinkowski, Erik Dethloff, Johann Düntsch, Thomas Janczylik, Nick Dukat, Pascal Nawrot, Maik Janczylik (71. Ronny Schimmler)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen