zur Navigation springen

Fußball-Landesklasse IV : Warten auf den ersten Saisonsieg

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

3. Spieltag: SV Rövershagen – SV Klein Belitz 1:1 (1:1)

svz.de von
erstellt am 15.Sep.2014 | 14:53 Uhr

Der SV Klein Belitz bleibt auch nach dem dritten Spieltag der Landesklasse weiter sieglos. Beim Tabellenzweiten in Rövershagen erreichte die Kappel-Elf aber zumindest ein 1:1-Unentschieden und verlor damit saisonübergreifend nur eines von sieben Auswärtspunktspielen.

Der Gegner startete mit dem Selbstvertrauen von zwei Auftaktsiegen in die Partie, doch fanden zunächst die Belitzer besser ins Spiel. Der erste Torschuss von Pierre Woschniak verfehlte von der Strafraumgrenze aber sein Ziel (2.). In einer fortan ausgeglichenen Begegnung hinterließen beide Abwehrreihen einen stabilen Eindruck und ließen nur wenig zu. Das Geschehen spielte sich also weitgehend zwischen den Strafräumen ab, sodass sich die Torhüter kaum auszeichnen mussten. In der 20. Spielminute sollte ein hohes Zuspiel von Kay Kommoß plötzlich den 1:0-Führungstreffer einleiten. Mario Rahmel erlief den Ball, setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und versenkte den Ball volley im Netz. Die Gastgeber wurden anschließend unruhig und spielten kaum klare Bälle. Zwar versuchte der Gegner, mehr zu investieren, doch gegen die einsatzfreudigen Belitzer gelang aus dem Spiel heraus nur wenig. Lediglich bei den folgenden Standards sorgte Rövershagen für Torgefahr. Nachdem zwei Kopfbälle das Gehäuse noch verfehlten, führte ein direkt verwandelter Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff noch zum 1:1-Ausgleich (45.).

Auch nach Wiederbeginn hatten die Gäste den besseren Start und kamen durch den stark aufspielenden Andy Fischer zu einer guten Möglichkeit. Nach einem langen Zuspiel von Christian Block kam er kurz vor dem fangbereiten Torwart an den Ball. Aus spitzem Winkel verpasste Fischer aber den Querpass zum Einschussbereiten Kay Kommoß und traf dagegen nur das Außennetz. Im weiteren Verlauf wogte das Geschehen erneut hin und her. Die Belitzer standen defensiv weiter gut. Die gegnerischen Torabschlüsse aus der zweiten Reihe brachten das eigene Tor kaum in Gefahr. Bei den ruhenden Bällen mussten die Gäste aber bis zum Ende einige brenzlige Situationen überstehen. Zweimal rettete Tim Meier sein Team mit guten Paraden vor einem Rückstand. Auf der anderen Seite versuchten die Belitzer zwar immer wieder, eigene Nadelstiche zu setzen, konnten sich aber nur noch selten entscheidend durchsetzen. Letztlich gelang es aber durch hohen läuferischen und kämpferischen Aufwand, zumindest den einen Punkt über die Zeit zu bringen.

„Am Ende ein verdientes Unentschieden. Wir haben versucht, über 90 Minuten voll dagegenzuhalten und Rövershagen weitgehend von unserem Tor fernzuhalten. Eine starke kämpferische und mannschaftlich geschlossene Leistung“, sagt Trainer Tilo Kappel.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen