Fußball : Überraschungen im KFV Warnow

Fußballer durch und durch: Arne Wichmann tritt beim SV Klein Belitz nicht nur selber gegen den Ball, sondern ist auch noch Abteilungsleiter. Im Verein hat man sich nun dazu entschieden, wieder eine zweite Männermannschaft im Spielbetrieb anzumelden.
Fußballer durch und durch: Arne Wichmann tritt beim SV Klein Belitz nicht nur selber gegen den Ball, sondern ist auch noch Abteilungsleiter. Im Verein hat man sich nun dazu entschieden, wieder eine zweite Männermannschaft im Spielbetrieb anzumelden.

2. Kreisklasse wurde abgeschafft, der SV Klein Belitz schickt zweite Männermannschaft ins Rennen und Steinhagen spielt erstmals Kreisliga

von
05. Juli 2018, 05:00 Uhr

Seit dem 1. Juli hat in den Fußballverbänden eine neue Zeitrechnung begonnen. Das Spieljahr 2018/19 ist angebrochen und nun ist auch klar, wer in welcher Liga spielt, denn die Ligen- und Staffeleinteilungen wurden an die Vereine rausgeschickt.

In der höchsten Liga des Kreisfußballverbandes Warnow, der Kreisoberliga, sind nach wie vor vier Teams aus der Region aktiv. Statt des abgestiegenen SV Klein Belitz bereichert nun der FSV Rühn die Staffel I und darf sich auf vier Derbys gegen den TSV Bützow II und SV Grün-Weiß Jürgenshagen freuen. Die Schwaaner Eintracht verbleibt weiterhin in der zweiten Staffel.

Eine Liga tiefer, in der Kreisliga, findet sich überraschend der SKV Steinhagen wieder, der nach Tabellenplatz drei in der 1. Kreisklasse eigentlich kein Aufstiegsrecht hatte. Doch nach diversen Rückzügen anderer Vereine aus der Kreisliga und der Abschaffung der 2. Kreisklasse rückt der SKV nach und trifft dort unter anderem auf den SV Fortuna Bernitt und den SV Klein Belitz.

In der Kreisklasse I und II gehen derweil die Schwaaner Eintracht II und der SV Klein Belitz II an den Start. Die Klein Belitzer haben sich nämlich nach knapp drei Jahren Pause dazu entschieden, wieder eine „Zweite“ aufzumachen. „Wir konnten einige Spieler der ehemaligen Zweiten reaktivieren, weil sie einfach wieder Lust darauf haben“, sagt Klein Belitz Fußball-Chef Arne Wichmann. Außerdem wurden Anträge gestellt, dass die 17-Jährigen des Vereins mit einer Sondergenehmigung spielen dürfen.

„Wahrscheinlich wird es nicht bei allen klappen, aber bei den meisten“, ist Arne Wichmann optimistisch, dass der Nachwuchs auch eine Chance bekommt, vorzeitig in den Männerbereich reinzuschnuppern. „Wir hoffen zudem, dass sich die Verletzten in Grenzen halten“, sagt Wichmann, damit beide Mannschaften ohne große Personalsorgen durch die Saison kommen. In der Spielzeit 2015/16 musste die damalige „Zweite“ nach vier Spieltagen abgemeldet werden, weil nicht mehr genügend Spieler da waren.

Deshalb hat man sich die Entscheidung auch nicht leicht gemacht, eine neue Reserve-Truppe an den Start zu schicken und bis kurz vor der Meldefrist gewartet. Heimspieltag der neuen „Zweiten“ soll nun immer sonntags um 10 Uhr sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen