zur Navigation springen

Springreiten : Überflieger feiert acht Siege

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Springreiten: Benjamin Wulschner gewinnt den Großen Preis von Dersekow

Das 48. Springturnier in Dersekow bei Greifswald hatte einen ganz großen Sieger. Der 27-jährige Berufsreiter Benjamin Wulschner vom Reitclub Passin hat in Dersekow acht Springprüfungen gewonnen und krönte seine Erfolge mit dem Sieg im Großen Preis.

Neun Reiter-Pferd-Paare zogen mit fehlerfreien Ritten im Umlauf in das Stechen zum Großen Preis ein. Benjamin Wulschner, der bis dahin schon zu sieben Siegen kam, gleich mit drei Pferden. Drei Paare blieben auch in der Entscheidungsrunde ohne Fehler, „Überflieger“ Wulschner mit zwei Pferden. Mit der neunjährigen Stute Bangkok Girl PP setzte er alles auf eine Karte, wohlwissend, dass er weitere „Eisen im Feuer“ hat, blieb strafpunktfrei und legte eine Zeit vor, an die kein anderer Konkurrent auch nur annähernd heran kam. Mit dem Gefühl der Sicherheit blieb er auch auf dem 12-jährigen Rytters Quinton fehlerfrei und war 4,6 Sekunden langsamer (2. Platz).

Die Überraschung lieferte Johannes Jörke (Schönberg), der mit dem dritten fehlerfreien Ritt und sieben Sekunden Rückstand zum Sieger auf Quinterus Dritter wurde. Titelverteidiger Philipp Makowei (Gadebusch) lieferte auf seinem Siegerpferd von 2015, Balouna Windana, die zweitschnellste Zeit, kassierte aber vier Fehler und wurde Vierter.

Benjamin Wulschner holte sich seine ersten Siege schon in den Springpferdeprüfungen auf Hamiro P.M.S. sowie Catoki, und wurde auf Heralco P.M.S. und Donna Leone auch jeweils Zweiter. Am Abend sicherte er sich weitere zwei Siege in den Ein- und Zwei-Sterne M-Springen auf Lorent P.M.S. und dem Schimmel Chacano. Am Sonnabend gewann er beide Abteilungen des Ein-Sterne-M-Springen auf Chacano und Heralco P.M.S. jeweils vor Philipp Makowei auf Bikini SC und der 13-jährigen Lilli Plath (Poel) auf Alcira. „Wenn es läuft, dann läuft es“, sagt Benjamin Wulschner mit verschmitzter Mine. „Ich habe tolle Pferde, die mir deren Besitzer in Beritt geben. Die Bedingungen hier in Dersekow sind aber auch sehr gut, so dass sich die Pferde voll entfalten können.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen