Vereinssport : SV Klein Belitz feiert 85 Jahre

Um den Nachwuchs wird sich beim SV Klein Belitz besonders gekümmert. Er ist die Zukunft des Vereins, der am Wochenende seinen 85. Geburtstag feiert. Vereinsvorsitzender Bodo Dethloff (hinten l.) und Abteilungsleiter Arne Wichmann (hinten r.) freuen sich drauf.
Um den Nachwuchs wird sich beim SV Klein Belitz besonders gekümmert. Er ist die Zukunft des Vereins, der am Wochenende seinen 85. Geburtstag feiert. Vereinsvorsitzender Bodo Dethloff (hinten l.) und Abteilungsleiter Arne Wichmann (hinten r.) freuen sich drauf.

Traditionsverein lädt am Sonnabend und Sonntag auf den heimischen Sportplatz ein

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von
23. Juni 2017, 05:00 Uhr

Da feiert der Sportverein Klein Belitz 1932 e.V. am Sonnabend und Sonntag seinen 85. Geburtstag – und keiner will hin. So könnte zumindest der Eindruck entstehen, wenn man die Absagenflut der umliegenden Fußballvereine betrachtet. Das Jubiläumsturnier morgen um 10 Uhr sollte ursprünglich mit sechs Mannschaften aus der Region stattfinden, doch daraus wird nichts. „Wir haben im ganzen Landkreis die Vereine angefragt, aber einen Haufen Absagen bekommen. Vor fünf Jahren – zum 80. Geburtstag – haben wir noch keine Probleme gehabt. Im Gegenteil, da konnten wir uns die Vereine noch aussuchen. Wir hätten nicht gedacht, dass das diesmal so kompliziert wird“, gesteht Fußball-Abteilungsleiter Arne Wichmann. Ausfallen wird das Turnier jedoch nicht. Mit dem SV Grün-Weiß Jürgenshagen, dem SV Fortuna Bernitt und dem SV Glasin haben zumindest drei Gastmannschaften zugesagt, dazu kommt eine Mannschaft des Gastgebers. Mit diesen vier Teams wird nun eine Hin- und Rückrunde gespielt. Warum am Ende nur so wenig Vereine ihr Kommen zugesagt haben, lässt sich nur erahnen. Nach einer langen Fußball-Saison fehlt den meisten Spielern wohl die Lust, noch ein Wochenende hinten ranzuhängen. Eigentlich schade, denn die Region könnte in dieser Sache etwas mehr Zusammenhalt demonstrieren.


Jugendarbeit ist dem Verein ganz wichtig


Dass das Geburtstagswochenende am Sonnabend und Sonntag in Klein Belitz hauptsächlich aus Fußball-Ereignissen besteht, liegt angesichts der Anzahl an Abteilungen im Verein auf der Hand. Die Sektion Fußball ist nämlich die Einzige, zählt aber trotzdem 146 Mitglieder (88 Aktive, 58 Passive). Ein Großteil davon sind inzwischen Kinder, denn neben der ersten Männermannschaft stellt der SV Klein Belitz inzwischen vier Jugendmannschaften. In der kommenden Saison kommt noch eine weitere Truppe hinzu. Nach vielen Jahren schickt der SVB eine Bambini-Mannschaft ins Rennen. Diese dann fünf Jugendteams am Laufen zu halten, sei aber nicht ganz einfach. „In einigen Mannschaften sind wir an der personellen Grenze. Wir können die Kinder aber nicht hängen lassen und wollen das durchziehen. Wir würden uns aber auch freuen, wenn noch das eine oder andere Kind dazukommt, egal, ob Junge oder Mädchen. Bei uns stehen alle Türen offen“, sagt Vereinsvorsitzender Bodo Dethloff.

Der 55-Jährige geht im Verein mit bestem Beispiel voran. Mit den Männern und der B-Jugend hat er gleich zwei Mannschaften unter seinen Fittichen, die er als Trainer Woche für Woche unterstützt. Wie er das alles unter einen Hut bekommt? „Das weiß ich manchmal auch nicht. Durch die tolle Unterstützung des Vereins und der Eltern kriegen wir aber einiges bewegt“, sagt Bodo Dethloff, der dem SV Klein Belitz seit November 2015 vorsteht. Dabei ist der Hohen Luckower erst seit wenigen Jahren im Verein, ist zunächst als Papa zum Fußball mitgefahren. Es dauerte nicht lange, dann übernahm er die D-Jugend als Trainer, später dann die C-Jugend. Seit Januar 2016 zeichnet er sich auch für die erste Männermannschaft hauptverantwortlich.

Eine Institution im Verein ist Arne Wichmann. Der 34-Jährige ist seit dem Jahre 2000 dabei und leitet seit 2005 die Abteilung Fußball und hat in seiner Amtszeit einiges bewegt. Nicht zuletzt für den Aufschwung im Nachwuchsbereich ist der Kaufmann im Einzelhandel mitverantwortlich. Was ihm und Bodo Dethloff wichtig ist, sei das familiäre Klima im Verein. „Alle sollen sich wohlfühlen. Der Umgang der Kinder untereinander ist toll. Wir vermitteln ihnen aber auch, dass sich alle akzeptieren sollen“, nennt Bodo Dethloff die Werte des SV Klein Belitz. Wer dieses harmonische Miteinander in diesem Dorfverein miterleben oder sich einfach nur die Zeit vertreiben möchte, ist am Sonnabend und Sonntag, jeweils ab 10 Ihr, auf den Sportplatz eingeladen. Neben den Fußballturnieren hat sich der Verein weitere Aktionen einfallen lassen (u.a. Hüpfburg).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen