SSV verliert weiter an Boden

Bezirksliga-Handball-Männer unterlagen der HSG Warnemünde 26:31

von
19. Januar 2016, 15:47 Uhr

Ersatzgeschwächt und ohne etatmäßigen Torwart trafen die Bezirksliga-Handball-Männer des Schwaaner SV auf den direkten Tabellennachbarn, HSG Warnemünde. Trotz aufopferungsvollen Kampf nach einem schwachen Beginn musste sich der SSV letztlich mit 23:31 geschlagen geben.

Die Hiobsbotschaft gab es kurz vor dem Spiel. Mit Benny Humke fiel der Torwart und Leistungsträger aus. Steffen Effler erklärte sich bereit, das Tor der Schwaaner zu hüten und machte seinen Job mehr als ordentlich. Seine Leistung und insbesondere die 16 Paraden sind herauszuheben. Trotzdem reichte es letztlich nicht zum Sieg. Der SSV startete nicht gut in die Partie und lag schon nach zehn Minuten 2:7 zurück. Doch bis zur Halbzeit trumpfte vor allem der Schwaaner Rückraum auf. Vermehrt führten die Angriffe zum Torerfolg und zur Pause stand ein 16:16 zu Buche.

Nach Wiederanpfiff erspielten sich die Schwaaner auch zum ersten Mal die Führung (20:19). In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch, in dem sich keine Mannschaft absetzte. Beim Stand von 26:26, fünf Minuten vor dem Ende und somit in der entscheidenden Phase, schienen den SSV aber die Kräfte zu verlassen. Die Bekestädter scheiterten an dem Versuch, ein weiteres Tor zu erzielen. Die HSG aus Warnemünde nutzte diese Nachlässigkeit konsequent aus und besiegelte mit fünf Toren in Folge die 26:31-Niederlage für den Schwaaner SV.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen