Handball : SSV siegt im Endspurt

Schwaans Rückraumschütze Felix Elsner sucht in der Güstrower Abwehr eine Lücke, findet sie aber nicht.
Schwaans Rückraumschütze Felix Elsner sucht in der Güstrower Abwehr eine Lücke, findet sie aber nicht.

Schwaaner Handball-Männer gewinnen beim Güstrower HV mit 19:17 (6:10)

von
04. Oktober 2015, 15:31 Uhr

Die Schwaaner Handball-Männer entschieden das umkämpfte MV-Liga-Derby beim Güstrower HV mit 19:17 (6:10) für sich.

Die Anfangsphase war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten und Tore waren Mangelware. Des Öfteren wurde im Schwaaner Angriffsspiel die falsche Entscheidung getroffen oder zu früh der Torabschluss gesucht. Resultat dieser Fahrlässigkeiten war ein 1:5-Rückstand nach zwölf Minuten. Die Männer von der Beke ließen aber die Köpfe nicht hängen und waren beim 4:6 nach 16 Minuten in Schlagdistanz. Mangelnde Chancenverwertung im Angriff und Unachtsamkeiten in der Abwehr sorgten jedoch dafür, dass der SSV sich mit einem 6:10-Rückstand in die Kabine verabschiedete.

Nach 38 Minuten lagen die Gäste sogar mit 8:14 im Hintertreffen. Dann ging aber ein Ruck durch die SSV-Mannschaft und sie kämpfte sich eindrucksvoll zurück in Partie. Die Aufholjagd mündete im Ausgleich (17:17) nach 56 Minuten. Auch in der verbleibenden Zeit hielt der Schwaaner Abwehrriegel und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Bernt Kratkey erzielte in der 58. Spielminute die erste Führung für die Schwäne und Marcel Frieser brachte seine Mannschaft durch seinen fünften Treffer endgültig auf die Siegesstraße.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen