Volleyball : SSV-Mädels machen Fortschritte

Die erste Mannschaft der U14 des Schwaaner SV beendete die Spielsaison 2015/16 auf dem dritten Platz.
Foto:
Die erste Mannschaft der U14 des Schwaaner SV beendete die Spielsaison 2015/16 auf dem dritten Platz.

Volleyball: Schwaaner U14 weiblich beendete die Saison 2015/16 auf dem dritten und achten Platz

svz.de von
22. Juni 2016, 05:00 Uhr

Mit einem Pokalturnier der U14 weiblich beendete der Jugendbereich Volleyball des Schwaaner SV die Spielsaison 2015/16. Das Abschlussturnier wurde dabei als Pokalrunde gespielt. Alle sechs Vereine waren angereist, der VSC Boltenhagen konnte allerdings nur mit der 1. Mannschaft antreten.

Die erste Runde wurde in zwei Staffeln mit je vier Teams begonnen. In Runde zwei gab es dann die Überkreuz-Vergleiche um die Finalteilnahme sowie die Platzierungsspiele für Runde drei. Gespielt wurde wie immer mit der Regeleinschränkung der Schwaaner Runde: Zwei Sätze bis 15 und 2 Punkte Abstand, Tie-Break nur bei Punktgleichstand.

Die Mädchen von Schwaan I schlugen in der Vorrunde Boltenhagen und HSG Rostock mit jeweils einem klaren und einem „Zittersatz“ 2:0 (16:14/18:16) In der zweiten Staffel wurden die Mädchen von Warnow 90 Rostock wie erwartet Gruppensieger. Um die unteren Plätze ging es dann für Malchow und Schwaan II (U13). Die Spiele gegen die Favoriten hatten die Gastgeberinnen zwar klar verloren, es war aber schön zu sehen, dass Respekt die Angst ersetzte. Gegen Malchow wurde der erste Satz dann auch gewonnen, wenn auch sehr knapp. Mitte des zweiten Satzes verletzte sich ein SSV-Mädchen bei einer Ballrettung, konnte nicht mehr weiterspielen. Die Mannschaft verlor dadurch den Rhythmus und den Satz deutlich. Als Gruppenletzte mussten die Schwaaner Mädchen in Runde zwei gegen die HSG Rostock ran. Die Schwaaner Reserve hielt den Ball hoch und gewann 15:11 und 15:13. Nach acht Satzgewinnen war es der erste Sieg im fünften Turnier. Die Euphorie war groß, etwas zu groß. Es blieb gegen Malchow beim sechsten Platz. Aber jetzt wissen die Mädchen, dass auch sie gewinnen können.

Schwaan I spielte in Runde zwei gegen den PSV Rostock I um den Finaleinzug. Im ersten Satz konnte das Team die Konzentration und Ruhe aus der Vorrunde nicht erreichen (10:15), der zweite Satz war zwar mit 15:12 deutlich besser, es fehlten aber drei Punkte. So blieb das Spiel um Platz 3. Schwaan I verarbeitete im ersten Satz mit 13:15 gegen Boltenhagen noch die verpasste Finalteilnahme. Zum Glück meldete sich schon zum Satzende Kampf- und Teamgeist zurück. Die Aufschläge und Annahmen wurden sicherer. Fünf bis sechs gelungene Aufgaben und ebenso viele Annahmen zu Beginn des zweiten Satzes führten zur völligen Verunsicherung des Gegners (15:4). Somit wurde Schwaan I Dritter des Pokalturniers.

Nach der Sommerpause werden sich die Vereine über Planung für die Schwaaner Runde der Spielsaison 2016/17 für die Altersgruppen U14 bis U18 verständigen.

Endstand nach fünf Turnieren: 1. SV Warnow 90 Rostock, 2. PSV Rostock I, 3. Schwaaner SV I, 4. Boltenhagen I, 5. HSG Rostock, 6. Boltenhagen II, 7. PSV Rostock II, 8. Schwaaner SV II, 9. Malchower SV


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen