Fußball-Aktion : Sportliche Senioren gesucht

Colin Krupke, Vincent Flora, Melissa Frank, Finlay Nießler und Luka Brüggmann (v. l.), ein Teil der Bützower F-Junioren, starten zusammen mit Mirko Flora eine Initiative und suchen nun Senioren, die mit ihnen das Deutsche Sportabzeichen ablegen.
Foto:
1 von 1
Colin Krupke, Vincent Flora, Melissa Frank, Finlay Nießler und Luka Brüggmann (v. l.), ein Teil der Bützower F-Junioren, starten zusammen mit Mirko Flora eine Initiative und suchen nun Senioren, die mit ihnen das Deutsche Sportabzeichen ablegen.

Bützower F-Jugend-Fußballer wollen mit Hilfe von älteren Sportlern das Deutsche Sportabzeichen ablegen / Sonnabend Schnuppertag

von
20. November 2014, 17:22 Uhr

,,Mit jung und alt zu sportlichem Erfolg“: unter diesem Motto starten die F-Junioren-Kicker vom TSV Bützow eine Initiative, die es ihnen ermöglichen soll, mit Hilfe des Deutschen Sportabzeichen, im kommenden Jahr sich für die ,,Sterne des Sports“ zu bewerben, nachdem in diesem Jahr keine einzige Mannschaft aus der Region Ambitionen hatte, sich für diese Auszeichnung zu empfehlen. Doch damit ist jetzt Schluss. ,,Wir haben uns informiert, welche Voraussetzungen geschaffen sein müssen“, sagt Initiator Mirko Flora (Kontakt: Tel.: 0151/25640459 o. 038461/595999). Dabei sind die Bützower auf das Deutsche Sportabzeichen vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gestoßen.

Die Kinder suchen nun ältere Mitstreiter, die mit ihnen eine von vier Disziplinen (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit oder Koordination) durchführen. Je nach Alter muss dann ein bestimmter Wert erreicht werden, um Bronze, Silber oder Gold zu erreichen und das Deutsche Sportabzeichen zu erhalten. In den vier Disziplinen stehen jeweils fünf verschiedene Übungen zur Auswahl, wobei auch noch zwischen Männern und Frauen unterschieden wird.

,,Jeder kann mitmachen. Wir haben ca. 20 Kinder in der Mannschaft. Wer Interesse hat, kann uns am kommenden Sonnabend, 29. November, um 9.30 Uhr im Heimspiel gegen den SV 90 Teterow II besuchen. Uns geht es erst einmal darum, sich kennen zu lernen. Wir hoffen, dann mit unserer Idee überzeugen zu können und wollen gerne in engeren Kontakt treten“, sagt Mirko Flora. Die Leistungsnachweise erfolgen dann erst im kommenden Jahr, bis dahin würde noch jede Menge Zeit zum trainieren bleiben.

Ein möglicher Kandidat ist Konrad Kallmeyer. ,,Ich bin noch einigermaßen fit, fahre gerne Fahrrad“, sagt der 69-jährige Bützower. Genau solche Leute wollen die Kinder im Alter zwischen sieben und neun Jahren aktivieren. ,,Wir wollen auf die Älteren zugehen. Das ist doch für alle positiv“, sagt Flora, der für weitere Fragen zur Verfügung steht.

Ziel ist es, sich nach einem erfolgreichen Abschneiden für das Deutsche Sportabzeichen für die „Sterne des Sports“ zu bewerben. Bei den „Sternen des Sports“ steht das alltägliche, nachhaltige Angebot eines Vereins im Mittelpunkt. Der Verein kann in verschiedenen Kategorien teilnehmen: Kinder und Jugend, Gesundheit und Prävention, Integration, Familie, Senioren, Gleichstellung von Männern und Frauen, Leistungs-Motivation, Klima- und Umweltschutz, Förderung des Ehrenamts und Vereins-Management. Die Volks- und Raiffeisenbank lobt ein hohes Preisgeld aus. Der Erstplatzierte ist automatisch für die nächste Runde um die „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert. Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs ist die Vergabe der „Sterne des Sports“ in Gold auf Bundesebene in Berlin mit Bundespräsident Joachim Gauck.

Ausschreibungsunterlagen sind in allen Geschäftsstellen der Bank erhältlich. Weitere Informationen auch unter www.vrguestrow.de oder unter 0 38 43/72 12 93 24.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen