Fußball : SKV eilt von Sieg zu Sieg

Ließ den SKV Steinhagen spät jubeln: Leon Nowack (r.) erzielte gegen Post SV Rostock in der 87. Minute den 2:1-Siegtreffer.
Ließ den SKV Steinhagen spät jubeln: Leon Nowack (r.) erzielte gegen Post SV Rostock in der 87. Minute den 2:1-Siegtreffer.

Fußball-Kreisliga, 21. Spieltag: Steinhäger Männer gewinnen gegen Post SV Rostock mit 2:1 und zum vierten Mal in Folge

von
15. Mai 2019, 05:00 Uhr

Auch am 21. Spieltag der laufenden Fußball-Kreisliga-Saison bestätigte der SKV Steinhagen seinen aktuell erfolgreichen Lauf und tütete mit einem 2:1-Heimsieg gegen die erste Vertretung des Post SV Rostock den vierten Sieg im vierten Spiel hintereinander ein.

Es entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften vor 25 Zuschauern versuchten, einen geordneten Spielaufbau zu betreiben. Die Konsequenz: Ein Spiel zwischen den Strafräumen zunächst ohne nennenswerte Gelegenheiten auf beiden Seiten. Vor allem die Steinhäger Hausherren ließen oftmals die letzte nötige Konsequenz vermissen, um eigene gut aufgebaute Angriffe auch erfolgreich zu beenden. Vor dem eigenen Tor hingegen ließ der SKV kaum was anbrennen, die Defensive um Abwehrchef Henning Voß hatte zunächst alles im Griff. Bis zur 35. Minute, als ein leichtfertiger Ballverlust auf der Außenbahn sofort zu einem Rostocker Konter führte, den der Post SV zur eigenen Führung nutzte. Die Hausherren ließen sich hiervon aber nicht beeindrucken und glichen bereits vier Minuten später durch Julian Schneider aus (39.). Eine zuvor schnell ausgeführte, aber zunächst abgewehrte Ecke wurde nochmal in Richtung Rostocker Strafraum gebracht und von einem Rostocker Abwehrmann verlängert. Dadurch stand Schneider nicht im Abseits und hatte keine Mühe, den Ausgleich herbeizuführen.

Auch nach Wiederanpfiff bot sich zunächst dem neutralen Beobachter ein ausgeglichenes Bild, wenngleich man mit zunehmender Spieldauer merkte, dass bei den Rostockern erste Verschleißerscheinungen eintraten und dass bei den Steinhagenern der Wille auf einen Heimsieg immer größer wurde. Der dadurch entstehende Vorwärtsdrang produzierte zwar einige aussichtsreiche Gelegenheiten, doch abermals standen entweder das Torgestänge oder aber eigene Unkonzentriertheiten einem SKV-Tor im Weg. Als sich fast alle Beteiligten schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, schlug der SKV jedoch doch nochmal in Person von Leon Nowak zu (87.). Eine Flanke von Alexander Zube fand mit ein wenig Glück den Weg zu Nowak, der schließlich durch einen späten Treffer die Käfigkicker jubeln lassen sollte.

SKV Steinhagen: Thomas French – Henning Voß, Leon Nowack, Dustin Mauck, René Hartwich (90. Gunnar Gaube), Nando Mauck (70. Nico Hartmann), Julian Schneider, Alexander Zube, Tim Puskeiler, Florian Behrens, Martin Brandenburg



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen